Von Hochs und Tiefs // Airport legt neue Passagierprognosen vor: 1,9 Millionen in 2012

Anzeige
Neues Wachstum erhofft sich der Airport vom Start der beiden neuen Fluggesellschaften Vueling (im Bild) und Ryanair ab Beginn des Sommerflugplans Ende März. (Foto: Vueling)
Dortmund: Flughafen Dortmund |

Für den Dortmund Airport bringt das Jahr 2012 das stärkste Passagiervolumen seit vier Jahren. Knapp 1,9 Millionen Fluggäste werden bis zum Jahresende den Dortmunder Flughafen genutzt haben. Die Zahlen präsentierte die Flughafenführung unter anderem am Freitagabend dem Aufsichtsrat.

Wachtums-Einbruch im ersten Quartal erwartet

Mit Blick auf das Gesamtjahr wird demnach ein Wachstum von 1,5 % im Vergleich zum Vorjahr erwartet. Gleichzeitig prognostizierte Geschäftsführer Markus Bunk einen deutlichen Einbruch zum Beginn des neuen Jahres. „Nach dem weitgehenden Rückzug der Airberlin und easyjet zum Winterflugplan rechnen wir mit einem deutlich schwächeren ersten Quartal 2013“, sagte er.

Neue Hoffnung dank Ryanair und Vueling


Das Wachstum könne aber auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden, erklärte Bunk und verwies auf die beiden neuen Fluglinien Ryanair und Vueling, die mit dem Sommerflugplan ab Ende März das Geschäft beleben sollen.

Die positive Entwicklung könne aber nur fortgeführt werden, wenn die zuständige Behörde eine Anpassung an die Betriebszeiten der Konkurrenz ermöglicht, ergänzte Bunk: „Eine Erweiterung der Start- und Landezeiten in der Zeit nach 22 Uhr ist für die Wirtschaftlichkeit des Flughafens mehr als notwendig“, richtete Bunk den Blick auf die Bezirksregierung in Münster.

Darüber hinaus berichtete die Geschäftsführung über die neue Rechtsverordnung über Schallschutz. „Der Flughafen geht mit den bisherigen Schallschutz-Programmen deutlich über die Anforderungen der Verordnung hinaus“, erklärte Markus Bunk. So habe der Flughafen seit Jahren ein deutlich größeres Schutzgebiet ausgewiesen als vom Gesetzgeber nun verlangt.

Neuigkeiten brachte die Aufsichtsratssitzung auch zum Thema Klimaschutz. Im Frühjahr 2013 wird das Parkhaus P1 auf LED-Beleuchtung umgerüstet. Die energiesparenden Lichtquellen sollen die Kohlendioxid-Emission pro Jahr um rund 140 Tonnen reduzieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.