offline

Peter Mühlfeit

Peter Mühlfeit
255
Lokalkompass ist: Dortmund-Ost
255 Punkte | registriert seit 05.02.2016
Beiträge: 49 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
1 Bild

Big Panther schlägt zum Auftakt zu

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 10.11.2017

Big Panther hat die Wintersaison 2017/2018 auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am Freitag eröffnet. Der dreijährige Wallach im Besitz des Stall Oberlausitz, trainiert von Claudia Barsig und geritten von Derbysiegreiter Maxim Pecheur, gewann das erste Rennen der Flutlichtveranstaltung auf Sand, ein Ausgleich IV über 1.700m. Der Erfolg des 93:10-Außenseiters gelang leicht vor Party Thyme und dem Favoriten...

1 Bild

Auftakt der Sandbahnsaison in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 08.11.2017

Mit acht Rennen und vollen Feldern startet der Dortmunder Rennverein an diesem Freitag in die Wintersaison 2017/2018. Der Auftakt stieß auf eine große Resonanz, gleich 96 Pferde kommen in den acht Handicap-Prüfungen an den Ablauf. Der erste Start auf der Sandbahn ist für 17.10 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist wie immer an den Winterrenntagen frei – das gilt auch für die beheizten Glastribünen. Ein Grund mehr, die besondere...

1 Bild

Klug Eins-Zwei-Drei in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 08.10.2017

Hoch überlegen hat die zweijährige Stute Suada das BBAG October Mixed Sales Auktionsrennen – das Hauptereignis auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am Sonntag – gewonnen. Für den amtierenden Championtrainer Markus Klug war es ein ganz besonderes Rennen, denn er belegte die ersten drei Plätze mit Suada, Moon Relation und Leevje. Lediglich die vierte Karte aus dem Klug-Quartett, Jeföhl, stach als Zwölfte im 13er-Feld...

1 Bild

Großes Finale der Grasbahnsaison in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 05.10.2017

Mit neun Rennen und einem „Tag des Ehrenamtes“ beendet der Dortmunder Rennverein am kommenden Sonntag, 8. Oktober, die Saison auf der Grasbahn. Im November beginnt dann die Wintersaison auf Sand. Im Mittelpunkt des Finalsonntags steht das mit 52.000 Euro dotierte BBAG Auktionsrennen für zweijährige Stuten über 1.600m. Der erste Start ist für 13.45 Uhr angesetzt. Mit 14 Kandidatinnen hat das BBAG October Mixed Sales...

1 Bild

Oriental Eagle fliegt im St.Leger allen davon

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 17.09.2017

Von der Spitze aus hat der dreijährige Oriental Eagle den Preis des Gestüts Wittekindshof – 133. Deutsches St.Leger gewonnen – eines der sogenannten fünf klassischen Rennen in Deutschland. Das war mein erster klassischer Sieg“, freute sich der 28-jährige Siegreiter Jack Mitchell, der normalerweise in England reitet. „Ich konnte von vorne alles kontrollieren. Für Trainer Jens Hirschberger war der Erfolg des...

1 Bild

Saisonhöhepunkt in Wambel am Sonntag

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 14.09.2017

Es ist so etwas wie die deutsche Meisterschaft über die Steherdistanz mit internationaler Beteiligung: Das 133. Deutsches St. Leger, das in diesem Jahr als Preis des Gestüts Wittekindshof ausgetragen wird, ist das wichtigste deutsche Rennen über die Ausdauerstrecke von 2.800m und zugleich der Saisonhöhepunkt am kommenden Sonntag (17. September) auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel. Das Rennen der Europa-Gruppe 3 (7....

1 Bild

Saisonhöhepunkt in Wambel am Sonntag mit starker Besetzung

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 11.09.2017

Für den Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am kommenden Sonntag, 17. September, zeichnen sich nach den beiden Hauptrennen starke Felder ab. Nach dem letzten Streichungstermin am Montag sind im 133. Deutsches St.Leger noch 14 Kandidaten stehen geblieben, im BBAG Auktionsrennen Dortmund sind es sogar noch 20 Stuten. Der Renntag mit großem Kinderprogramm beginnt um 12.30 Uhr. „Nach dem Umbau der Kronhalle...

1 Bild

Saison-Höhepunkt in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 06.09.2017

Das 133. Deutsche St. Leger ist das letzte der fünf „klassischen Rennen“ im Galoppsport. Die mit einem Preisgeld von 55.000 Euro verbundene Gruppe 3-Prüfung über die Extrem-Distanz von 2.800 m wird am Sonntag, 17. September, auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ausgetragen. Doch das St.Leger ist nicht das alleinige sportliche Highlight zum Saison-Höhepunkt des Dortmunder Rennvereins: Um 52.000 Euro geht es im BBAG...

1 Bild

Rekord-Nennungen für 133. Deutsches St. Leger in Dortmund

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 25.07.2017

Neues Rekordergebnis für das 133. Deutsches St. Leger: 51 Pferde sind für das Gruppe 3 – Rennen am 17. September auf der Galopprennbahn Dortmund genannt worden – zehn mehr noch als beim bereits starken Vorjahresergebnis. „Wir sind darüber natürlich sehr glücklich“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Es beweist, dass unsere Bemühungen fruchten. Die internationalen Gäste haben zu Recht das Gefühl,...

1 Bild

Wild Chief der Chef im Großen Preis der Wirtschaft

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 25.06.2017

Der sechsjährige Hengst Wild Chief hat auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 30. Großen Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial gewonnen. Das mit 55.000 Euro dotierten Rennen zählt zur Europa-Kategorie Gruppe 3 und führt über 1.750m. Es ist neben dem St. Leger im Herbst die sportlich wichtigste Prüfung des Jahres in Dortmund. Der Große Preis der Wirtschaft wird im Gedenken an den Mitinitiator und...

1 Bild

Starker Großer Preis der Wirtschaft am Sonntag

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 22.06.2017

Der 30. Großer Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial hat mit zehn Startern ein starkes, internationales Feld angelockt. Die mit 55.000 Euro dotierte Gruppe 3- Prüfung über 1.750m ist der Höhepunkt des Renntags am kommenden Sonntag, 25. Juni, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit insgesamt neun Rennen. Erster Start ist um 14 Uhr, der Eintritt kostet 8 Euro. Für die Kinder gibt es kostenfrei Ponyreiten und...

1 Bild

Gute Startfelder am 25. Juni in Wambel zu erwarten

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 14.06.2017

Mit gut besetzten Feldern rechnet der Dortmunder Rennverein am 25. Juni. Der Sonntag ist einer der wichtigsten Termine des Jahres im Rennkalender der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel. In den neun geplanten Rennen sind 93 Pferde genannt. „Das ist angesichts der zum Teil schwachen Felder auf anderen Bahnen in jüngster Zeit ein sehr erfreuliches Ergebnis“, sagt Rennvereins-Präsident Andreas Tiedkte. „Wie viele Starter es am...

1 Bild

Pedroza mit Hattrick in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 03.06.2017

Der vierfache deutsche Championjockey Eduardo Pedroza hat den „Frühschoppen“-Renntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel am Samstag entscheidend geprägt. Der aus Panama stammende Pedroza, der Ende des Monats 43 Jahre alt wird, hat drei der insgesamt sieben Rennen für sich entschieden. Dabei punktete Pedroza zweimal für seinen Hauptarbeitgeber Andreas Wöhler. Zuerst mit dem dreijährigen Hengst Finnley über 2.000m...

1 Bild

„Frühschoppen“-Renntag in Wambel am Samstag

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 31.05.2017

Nur gut eine Woche nach dem erfolgreichen Sparkassen-Renntag geht es am kommenden Samstag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel schon wieder weiter: Der Dortmunder Rennverein lädt ein zum „Frühschoppen“-Renntag mit sieben Rennen. Los geht es mit dem ersten Start bereits um 11.35 Uhr, das siebte und letzte Rennen wird um 14.35 Uhr gestartet – da bleibt genügend Zeit, um danach mit einem möglichen Wettgewinn noch...

1 Bild

Gästesieg beim Großen Sparkassen-Preis in Dortmund

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 25.05.2017

Vor rund 14.000 Zuschauern bei ausgelassener Volksfeststimmung hat der französische Gast Princess Gibraltar auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel den Großen Preis der Sparkasse gewonnen. Das mit 25.000 Euro dotierte Listenrennen über 1.600m war vierjährigen und älteren Stuten vorbehalten. Die von Nicolas Clement trainierte Princess Gibraltar ging als 32:10-Favoritin in das Rennen und wurde dieser Rolle am Ende leicht...