offline

Peter Mühlfeit

Peter Mühlfeit
337
Lokalkompass ist: Dortmund-Ost
337 Punkte | registriert seit 05.02.2016
Beiträge: 65 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
1 Bild

Ohne Tadel punktet am Aschermittwoch in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 14.02.2018

Der schon elfjährige Wallach Ohne Tadel hat am Aschermittwoch auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel eine Leistung abgeliefert, die ganz seinem Namen entspricht: Er gewann den Preis von Newmarket - ein Rennen, in dem die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt wurde. Die Aussicht auf das große Geld lockte doch einige Zuschauer nach Wambel. „Die Glastribüne war gut besetzt und die...

1 Bild

Am Aschermittwoch geht es in Wambel im Galopp weiter

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 12.02.2018

Am Aschermittwoch (14. Februar) ist längst nicht alles vorbei, sondern auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel geht es munter weiter: Sieben Rennen umfasst das Programm, der erste Start erfolgt um 17:55 Uhr. Es wird wieder eine Viererwette mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung angeboten, als sportliche Attraktion warten ein spannender Ausgleich III und ein Sieglosen-Rennen für dreijährige Pferde. Der Eintritt für...

1 Bild

Lagoas hoch überlegen am Tag der Favoriten

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 02.02.2018

Schwarz-Gelb sind in Dortmund normalerweise Farben, die mit Fußball in Verbindung gebracht werden. Doch auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel sorgte am Freitagabend der international bekannte gelb-schwarze Renndress der Stiftung Gestüt Fährhof für Aufsehen: Der fünfjährige Hengst Lagoas gewann hoch überlegen mit 17 Längen Vorsprung ein Altersgewichts-Rennen über 1.950m. Bei Sandbahn-Rennen ist das Traditionsgestüt nahe...

1 Bild

Verkaufsrennen als Attraktion am Freitag in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 31.01.2018

Am kommenden Freitag (2. Februar) steht bereits der nächste Renntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel an. Sieben Rennen umfasst das Programm, der erste Start erfolgt um 17:25 Uhr. Es wird wieder eine Viererwette mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung angeboten, die besondere Attraktion ist ein Verkaufsrennen. Der Eintritt ist für alle Besucher frei, das gilt auch für die beheizte Glastribüne. Verkaufsrennen...

1 Bild

Spannender Renntag in Wambel mit einigen Überraschungen

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 23.01.2018

Zufriedene Gesichter beim Dortmunder Rennverein und Präsident Andreas Tiedtke: Der wegen des Sturmtiefs „Friederike“ kurzfristig von Freitag auf Dienstag verlegte Renntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist gut verlaufen und bot den Besuchern spannende und sportlich sehenswerte Flutlicht-Rennen. Allen voran der Preis von Schüren, ein Ausgleich IV über 2.500m: Amateurreiterin Julia Rogl versuchte es auf Bayswater...

1 Bild

Am Dienstag laufen sie in Wambel wieder

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 19.01.2018

Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte...

1 Bild

Sturmtief: Renntag in Wambel von Freitag auf Dienstag verlegt

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 18.01.2018

Der für den morgigen Freitag geplante Renntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel wird aus Sicherheitsgründen auf Dienstag, 23. Januar, verlegt. Schuld hat das „Sturmtief Friederike“, von dem auch Dortmund betroffen ist. „In den Bäumen hängen viele lose Äste, die bekommt die Feuerwehr nicht bis morgen geräumt“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Die Sicherheit der Besucher und Aktive geht...

1 Bild

Klassepferde am Freitag in Wambel am Start

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 17.01.2018

Nur eine Woche nach dem Dortmunder Jahresauftakt steht am kommenden Freitag schon wieder die Galopprennbahn Dortmund-Wambel im Mittelpunkt. Acht Rennen sind angesetzt, der erste Start erfolgt um 17:25 Uhr. Im dritten Rennen des Abends (18:25 Uhr) wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei. Aus sportlicher Sicht...

1 Bild

Start ins neue Rennjahr in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 12.01.2018

Der erste Renntag des noch jungen Jahres auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel war sicher keine ganz normale Galopp-Veranstaltung. Sie stand im Zeichen des Gedenkens an Daniele Porcu, der Anfang Januar nach kurzer, aber schwerer Krankheit verstorben ist. „Es war eine erschreckende Nachricht, die uns aus Italien erreichte“, sagte Andreas Tiedtke, Präsident des Dortmunder Rennvereins. Ein Großteil der acht Rennen der...

1 Bild

Jahresauftakt in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 10.01.2018

Der erste Renntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am kommenden Freitag (12. Januar) ist auf eine gute Resonanz gestoßen: Für die acht Rennen wurden 85 Pferde genannt. "Das ist ein guter Start ins Neue Jahr", freut sich Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke. Das erste Rennen ist für 17:55 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist wie immer an den Sandbahn-Renntagen frei, auch für die beheizte Glastribüne kostet keinen...

1 Bild

Gelungenes Saisonfinale in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 26.12.2017

Dialekt ist der letzte Sieger des Galoppjahres 2017. Der von Andreas Bolte betreute Wallach gewann am Dienstagabend auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ein Rennen für dreijährige Pferde über 1.800m. Passenderweise saß die frisch gekürte Amateurmeisterin Lilli-Marie Engels im Sattel des Siegers. Denn der Dortmunder Rennverein hatte zuvor für eine stimmungsvolle Ehrung der Champions gesorgt – zum Abschluss der langen Saison...

1 Bild

Großes Jahresfinale mit Ehrung der Champions in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 21.12.2017

Am Zweiten Weihnachtsfeiertag endet die deutsche Galoppsaison mit einem großen Jahresfinale auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel. Acht spannende Rennen stehen am Dienstag (26.12.) auf der Karte, der erste Start erfolgt um 17:10 Uhr, der Eintritt – auch für die beheizten Glastribünen – ist frei. In das Weihnachtsprogramm eingebettet ist die Ehrung der deutschen Galopp-Champions 2017 unterstützt von racebets.de, eine...

1 Bild

Wichtiger Punkt für Minarik in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 12.12.2017

Wer wird der Championjockey 2017? Diese Frage hat den drittletzten Renntag des Jahres am Dienstag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel geprägt. Filip Minarik machte dabei einen weiteren Schritt in Richtung Titelverteidigung. Er gewann eines der insgesamt acht Rennen des Abends und baute seine Führung vor Alexander Pietsch auf nunmehr drei Punkte aus. Minarik sicherte sich mit dem sechsjährigen Iniesta einen Ausgleich...

1 Bild

Viererwette mit 10.000 Euro am Dienstag in Wambel

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 08.12.2017

Mit 90 Startern in acht Rennen hat auch der dritte Sandbahn-Renntag der Wintersaison 2017 / 2018 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel großen Anklang gefunden. Um 17 Uhr geht es am kommenden Dienstag, 12. Dezember, los. Der Eintritt ist wie immer frei. Besonders interessant aus Wetter-Sicht ist der Preis der Wintersaison (4. Rennen / Start 18.30 Uhr), in dem die Viererwette mit 10.000 Euro garantierter...

1 Bild

Wisperwind stürmt zum fünften Sieg

Peter Mühlfeit
Peter Mühlfeit | Dortmund-Ost | am 04.12.2017

So sehen Sieger aus: Trotz Höchstgewicht und Vorgaben bis zu 14 Kilogramm gegenüber der Konkurrenz hat der fünfjährige Wallach Wisperwind am Freitag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel seinen fünften Sieg in diesem Jahr eingefahren. Der im Besitz von Moritz Honig und Sebastian Weiss stehende Whisperwind wird von Trainer Henk Grewe bestens gemanaged, denn auch 2016 gewann er schon fünf Rennen - ein Traum für jeden...