Angehörigen Cafe 1xICH!+DU? lädt ein: Burnout in der häuslichen Pflege

Anzeige
Gerne treffen sich pflegenden Angehörige an einem nett gedecktem Tisch in gemütlicher Runde an jeden letzten Montag im Monat...
Dortmund: AWO Tagespflege Wickede | Pflegende Angehörige sind nicht selten Tag und Nacht im Einsatz. Eigene Bedürfnisse und Interessen werden hinten angestellt oder bleiben gänzlich auf der Strecke.
Hilfsangebote sind nicht bekannt oder werden nicht wahrgenommen.
Die mögliche Folge: Burnout

Wie erkenne ich als pflegende Angehörige, ob ich mich bereits in Gefahr eines Burnout befinde?
Was kann ich tun, um erst gar nicht in diese Situation zu gelangen?
Welche eigenen Schutzmechanismen habe ich selbst?
Diese und weitere Fragen sind Gegenstand des nächsten Angehörigentreffens
im Cafe 1xICH! +Du? am Montag, 27.Oktober 2014

Der Name ist übrigens Programm!

1xICH+Du? damit ist gemeint:
Mindestens einmal im Monat bin ich mir wichtig und treffe mich mit Gleichgesinnten, die ebenfalls in der häuslichen Pflege oder in der Betreuung von Demenzerkrankten sind zum Austausch in gemütlicher runde und erfahre Neuigkeiten.
Und Du, kommst Du auch?

Pflegende Angehörige sind in der Zeit von 16.00 - 18.00 Uhr in der AWO Tagespflege Wickede, Meylantstr. 85 zusammen mit Pflegeexpertinnen und hauptamtlichen MitarbeiterInnen der AWO Tagespflege Dortmund und des Seniorenbüros Brackel.
Der Besuch ist selbstverständlich kostenfrei.
Sofern für diese Zeit eine Betreuung der Angehörigen notwendig ist und diese mitgebracht werden möchten, setzen sich die Betroffenen bitte mit der AWO Tagespflege in Verbindung, Tel: 2178209
Für eine häusliche Betreuung in dieser Zeit vermittelt das Seniorenbüro Brackel, (Tel: 50-29640) geeignete Dienste.
Um rechtzeitige Anfragen vor dem Hintergrund weiterer organisatorischer Schritte wird gebeten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.