Das Netzwerk Senioren im Stadtbezirk Brackel und das dortige Seniorenbüro laden zu einer neuen Vortragsreihe ein.

Anzeige
Im Jakobus Zentrum erhalten pflegende Angehörige wichtige Informationen ...
Dortmund: Ev. Jakobus Gemeindehaus Wambel |


Richtig pflegen und gesund bleiben

wendet sich an Angehörige, Freunde und NachbarInnen, die pflegebedürftige Menschen zu Hause selbst betreuen und pflegerisch versorgen.


In der 4-maligen Vortragreihe geht es um die Frage, wie Pflege zu Hause gelingen kann, ohne dass Sie als pflegender Angehöriger überfordert werden.
Es geht um Entlastungs- und Hilfsangebote für pflegende Angehörige und um die Leistungen der Pflegeversicherung, aber vor allem geht es um die Wünsche und Bedürfnisse der Pflegeperson.

Die Veranstaltungsreihe beginnt jeweils von 16.30- 18.30 Uhr am Montag, 06. März und endet am Montag 27. März 2017 im Ev. Jakobus Gemeindehaus Wambel, Eichendorffstr. 31 44143 Dortmund.

Inhalte und Referentinnen der Vortragsreihe sind:

Montag , 06. März – Pflegebedürftig? Was nun? Was tun? (Referent: Christian Wockenfuß, stellv. Pflegedienstleitung der Diakoniestation Mitte-Ost)

Montag, 13 März – Entspannung und Entlastung in der Pflege (Referentin: Angelika Bammann, Praxis für Soziotherapie)

Montag, 20. März – (k)ein Tabuthema: Inkontinenz (Referentin: Angelika Klaß, Pflegedienstleitung der Diakoniestation Mitte-Ost)

Montag, 27. März - Richtig bewegen in der häuslichen Pflege (Referentin: Carola Wagner- Ernst, Nachbarschaftsagentur Wambel in Kooperation mit dem Angehörigen Café 1xICH! +DU?

Die Kosten für die Teilnahme übernimmt auf Antrag die Pflegekasse. Informationen hierzu erhalten Sie über die Diakoniestation Mitte–Ost (Tel.: 0231/ 43 56 88), die auch die Anmeldungen entgegennimmt.
Sofern Sie während des Vortrages die Betreuung oder Pflege ihres Angehörigen benötigen, können Sie dies bis zum Tag zuvor ebenfalls in der Diakoniestation Mitte-Ost anmelden (Tel.: 0231/ 43 56 88) oder im Seniorenbüro Brackel (Tel.: 0231/ 50296 40).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.