Entwarnung der Polizei: Ermittlungen haben Verdacht eines Anschlags nicht erhärtet

Anzeige
(Foto: Braun)
Dortmund: City |

Nachdem es auch in den Medien Hinweise auf einen möglichen Anschlag in Dortmund gab, hat die Polizei akribische Ermittlungen geführt. Diese und der stetige Informationsaustausch zwischen den Sicherheitsbehörden haben den konkreten Verdacht eines Anschlages nicht erhärten können.

Trotzdem bleibe der enge Informationsaustausch zwischen allen Sicherheitsbehörden bestehen. Die Polizei sei weiterhin sehr wachsam und bereite sich auch auf die bevorstehenden Veranstaltungen in der Stadt gewissenhaft vor. Alle Einsatzkräfte seien aus diesem Grunde sensibilisiert.

"Die Sicherheit der Dortmunder Bevölkerung hat für uns oberste Priorität", erklärte Polizeipräsident Gregor Lange. Fortwährend aktualisiert die Behörde aus diesem Grund ihre Lageeinschätzung und ist jederzeit in der Position, ihre Einsatzkräfte flexibel einzusetzen.

hier geht es zur ursprünglichen Meldung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.