Frauen nach Krebs - Eine Selbsthilfegruppe stellt sich vor

Wann? 07.12.2012 15:00 Uhr

Wo? Marie-Juchacz-Haus, Flegelstraße 42, 44319 Dortmund DE
Vor über 10 Jahren bei der AWO in Asseln gegründet, trifft sich die Gruppe jeden 1. Freitag im Monat um 15.00 Uhr im Marie-Juchzacz-Haus.
Dortmund: Marie-Juchacz-Haus | Die Diagnose "Krebs" bedeutet für viele Menschen große Unsicherheit und Angst vor dem, was die Zukunft und das Leben mit der Krankheit mit sich bringen. Dies betrifft nicht nur die Behandlung, sondern auch viele alltägliche Dinge, die sich durch die Erkrankung ändern können.

Viele Betroffene fühlen sich allein gelassen und von Bekannten und Verwandten missverstanden. Die Asselner Selbsthilfegruppe ist eine Solidargemeinschaft von Frauen, die von unterschiedlichen Krebserkrankungen betroffen sind. Ihr Ziel ist es, Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig in schwierigen Situationen Unterstützung zu geben.

So erfahren die Betroffenen, dass das Leben auch mit der Krankheit und trotz vieler Belastungen sinnvoll ist. Um dies zu verwirklichen, treffen sich die Frauen regelmäßig und möchten auch andere Betroffene ermutigen, sich ihnen anzuschließen.

Selbst an Krebs erkrankt helfen sie anderen Krebskranken

- Ehrenamtlich, freiwillig, unbezahlt
- Ohne Mitgliedsbeiträge zu erheben, freuen uns jedoch über Zuwendungen
- Als Partner von professionellen Helfern in der Krebsnachsorge, nicht als Konkurrenz
- Ohne medizinische Fragen zu beantworten, aber unter Vermittlung entsprechender Anschriften
- In einem regen, vielfältigen Gruppenleben mit zahlreichen gemeinsamen Aktivitäten

Seit über 10 Jahren trifft sich die Selbsthilfegruppe in Asseln. Gegründet von der Asselnerin Magdalene Rüping übernahmen in den Folgejahren Evelin Bunck und Erika Krontal-Brandt die Leitung der Selbsthilfegruppe. Seit 4 Jahren wird „Frauen nach Krebs“ von Annegret Czekalla geführt. Monatlich treffen sich ca. 15-20 Frauen.

Die Asselner Selbsthilfegruppe „Frauen nach Krebs“ wird seit vielen Jahren als Mitglied der Dortmunder Selbsthilfegruppen der „Paritischen Selbsthilfe-Kontaktstelle“ geführt.

Die Gruppe trifft sich jeden 1. Freitag im Monat von 15.00 -17.00 Uhr in der AWO-Begegnungsstätte Marie-Juchacz-Haus, Flegelstraße 42, 44319 Dortmund-Asseln.

Weitere Informationen unter den Rufnummern 0231 - 27 04 17 oder per E-Mail von anne-czekalla@versanet.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.