Kostenfreies Kosmetikseminar für Krebs-Patientinnen in Brackeler Praxis

Wann? 09.08.2017 13:30 Uhr

Wo? Praxis für Radiologie und Strahlentherapie Prof. Uhlenbrock und Partner, Am Knappschaftskrankenhaus 1, 44309 Dortmund DE
Anzeige
Dortmund: Praxis für Radiologie und Strahlentherapie Prof. Uhlenbrock und Partner |

Die gemeinnützige Gesellschaft DKMS life bietet am Mittwoch, 9. August, um 13.30 Uhr ein kostenfreies Kosmetikseminar für Krebs-Patientinnen an in der Brackeler Praxis für Radiologie und Strahlentherapie Prof. Uhlenbrock und Partner (im Knappschaftskrankenhaus Dortmund), Am Knappschaftskrankenhaus 1. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Frauen begrenzt.

Information und Anmeldung in der Praxis bei Sabine Nolte, Tel. 0231-9221661. - Weitere Termine und Informationen zu den Schminktipps unter www.dkms-life.de.

Hintergrund: 
Die Diagnose Krebs, die jährlich rund 230.000 Frauen in Deutschland erhalten, bedeutet nicht nur den Kampf mit dem Überleben, sondern auch einen täglichen Kampf mit dem Spiegelbild. Denn die Krebstherapie mit Chemo- oder Strahlenbehandlung führt zu drastischen Veränderungen des Aussehens. Durch Haarausfall, Verlust von Wimpern und Augenbrauen oder Hautirritationen verlieren viele Frauen ihr Selbstbewusstsein und fühlen sich zusätzlich von der Krankheit gezeichnet.

In den Kosmetikseminaren von DKMS life erhalten Krebspatientinnen Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit den äußeren Veränderungen während der Krebstherapie. Professionelle, geschulte Kosmetikexpertinnen zeigen den Krebspatientinnen Schritt für Schritt, wie sie die äußerlichen Folgen der Therapie kaschieren können.

Alle teilnehmenden Patientinnen schminken sich selbst, um ein Gefühl für den Umgang mit den Produkten und deren Anwendung zu gewinnen. Die Kosmetikexpertin hilft ihnen dabei. Dabei geht es nicht um das perfekte Make-up, sondern um ein natürliches und frisches Aussehen für den Alltag und ein Stück Normalität.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.