Medizinische Informationen vor Ort in Brackel, Lütgendortmund und Eving

Anzeige
Blättern Sie mal durch: Das neue Programm des Klinikums Westfalen mit mehr als 50 Informationsveranstaltungen zu medizinischen Themen liegt jetzt vor. (Foto: Wolter)
Dortmund: Knappschaftskrankenhaus |

Das Klinikum Westfalen setzt auch 2016 seine Informationsveranstaltungen zu medizinischen Themen fort. Der Einsatz für die Gesundheitsversorgung in der Region umfasse neben der ambulanten und stationären Betreuung auch Engagement in der Vorbeugung gegen Erkrankungen, so Geschäftsführer Andreas Schlüter.

Deshalb werden auch in den folgenden sechs Monaten Fachärzte der vier Krankenhäuser des Verbundes an diesen Standorten wieder über aktuelle medizinische Fragen referieren und sich Fragen von Patienten stellen.

In Dortmund umfasst das Programm die Reihe „Medizin aktuell“ am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel, das Gesundheitsforum im Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund sowie eine Veranstaltungsreihe im PueD Dortmund-Eving. 58 Veranstaltungen umfasst das Halbjahresprogramm insgesamt.

Den Auftakt gestaltet am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund, Volksgartenstraße 40,  am Donnerstag 28. Januar, um 18 Uhr Orthopädie-Chefarzt Dr. Willi Kretzmann mit einem Vortrag über Chronische Rückenschmerzen und multimodale Behandlungskonzepte.

Am Dortmunder Knappschaftskrankenhaus in Brackel, Am Knappschaftskrankenhaus 1, folgt am Mittwoch, 3. Februar, um 18 Uhr ein Vortrag über aktuelle Gefahren durch Keime und erfolgreiche Gegenkonzepte von Dr. Pedro Garcia, Krankenhaushygieniker im Klinikum Westfalen.

Im PueD in Dortmund-Eving referiert am Mittwoch, 10. Februar, ab 18.30 Uhr wiederum Dr. Kretzmann über Chronische Rückenschmerzen und Fibromyalgie.
Die Veranstaltungsprogramme liegen an allen Krankenhausstandorten des Klinikums Westfalen aus.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.