Repair Cafe Wambel konnte zum Start im neuen Jahr wieder viele Alltagsgeräte reparieren

Anzeige
Repair Cafe geöffnet hieß es am Freitag zum 5. Mal im Ev. Jakobusgemeindehaus Wambel.
Dortmund: Ev. Jakobus Gemeindehaus |

Auch wenn 10 angemeldete Interessenten mit ihren Reparaturanfragen nicht erschienen sind, so konnten die 13 ehrenamtlichen Reparateure und Reparateurinnen wieder viele Alltagsgeräte vor dem Wegwerfen retten.

Ob Staubsauger, Toaster oder Holznähkorb: mit Fachwissen, dem richtigen Werkzeug und hier und dort einer Portion Geduld konnten die Besitzer freudestrahlend am Freitag, 22. Januar das ev. Jakobus Gemeindehaus wieder verlassen. Lediglich in 4 von 25 Fällen konnte nur noch festgestellt werden: Das Gerät ist Schrott. In immerhin 5 Fällen empfahlen die Mitarbeiter eine Fachfirma aufzusuchen und bei 3 Geräten soll ein Ersatzteil und die erneute Wiedervorstellung der jeweiligen Geräte im Repair Cafe diese wieder funktionstüchtig machen. Zur Überbrückung kleinerer Wartezeiten sorgten 3 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen für Kaffee und Kekse im gemütlichen Eingangsbereich des Gemeindehauses. Dort konnten auch gleichzeitig weitere Reparaturarbeiten für spätere Termine abgesprochen werden und so verwunderte es die hauptamtlichen Verantwortlichen, Pfr. Jens Riesler von der St. Reinoldi Kirchengemeinde, Ulrike Käseberg vom Familienbüro und Thomas Brandt vom Seniorenbüro Brackel nicht, dass das nächste Repair Cafe in Wambel am 04. März fast ausgebucht ist und bereits die ersten Termine für den 15. April vergeben werden mussten. Repair Cafes in Wambel beginnen stets um 16.00 Uhr und enden in der Regel spätestens um 19.00 Uhr.
Nach so viel erfolgreicher Arbeit stärkten sich anschließend alle Beteiligten in gemütlicher Runde beim Neujahrsessen mit Pizza, Nudeln, Salate und Co. Dabei blieb ausreichend Zeit, einen kleinen Rückblick seit der Eröffnung im August vergangenen Jahres zu ziehen, und neue Pläne und Ideen zur weiteren Verbesserung der Arbeit abzusprechen.
Wegen der vielen Anfragen bzgl der Reparaturen von Uhren und Uhrwerken jeglicher Art, werden für diese Sparte noch erfahrene, freiwillige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gesucht. Interessierte Männer und Frauen können sich diesbezüglich oder für allgemeine Reparaturarbeiten im Seniorenbüro Brackel, Tel 50 29640 mo-fr. von 10-12 Uhr melden. Ein Anrufbeantworter ist ebenfalls eingeschaltet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.