Sperrung des Wickeder Hellwegs stadteinwärts bis Mitte nächster Woche verlängert // Schlechtes Wetter verzögert abschließende Asphaltarbeiten

Anzeige
Die Asphaltierungsarbeiten - hier im Bereich der Haltestelle "Zugstraße" - dauern länger. (Foto: Weskamp)
Dortmund: Wickeder Hellweg zwischen Rübenkamp und Am Timmerbed |

Eigentlich lagen die derzeitigen Gleisbauarbeiten der DSW 21 auf dem Wickeder Hellweg gut im Plan. „Doch das Aufbringen der Asphaltdecke wird durch die aktuell schlechte Witterung verzögert“, teilte Unternehmenssprecherin Britta Heydenbluth heute (15.10.) mit.


Die Arbeiten können so laut DSW 21 nicht wie geplant am Ende dieser Woche, sondern voraussichtlich erst gegen Mitte der nächsten Woche abgeschlossen werden. – Auf rund 250 Metern Länge wurden seit dem 28. September die Schienen und die Weiche im Bereich der Haltestelle „Zugstraße“ ausgetauscht. – „Die bestehende Umleitung bleibt daher für einige weitere Tage erhalten, wird aber sofort mit Abschluss der Arbeiten aufgehoben“, kündigte Heydenbluth an.

Zur Erinnerung: Gesperrt ist der Hellweg stadteinwärts zwischen den Einmündungen Rübenkamp in Wickede und Am Timmerbed in Asseln. Die Umleitung in Richtung Westen erfolgt weiträumig über Husen und Kurl vom Wickeder Hellweg über die Wickeder, Husener, Plaß-, Kurler und Asselner Straße bis zum Asselner Hellweg. Umgeleitet wird auch die NachtExpress-Linie NE 3 in Richtung City. Sonderregelungen gelten für Anlieger.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.