„Stromdiebe“ finden jetzt auch mit Hilfe der KöBs // Erweitertes Angebot in Neuasseln vorgestellt

Anzeige
In diesem Fall zeigt das Strommessgerät an, wieviel Watt der angeschlossene Computer pro Stunde verbraucht. U.a. die KöB-Leiterinnen und -Mitarbeiterinnen Roswitha Hoya (St. Nikolaus von Flüe, Neuasseln), Barbara Rickert (St. Franziskus, I-Ost), Dr. Petra von der Osten (St. Marien, Sölde) und Renate Merschmeier (Vom Göttl. Wort, Wickede) stellten gemeinsam mit Umweltsamtsleiter Volker Kerschek und Gabriele Wysgol, Klimaschutz-Mangerin im Amt, das erweiterte Ausleih-Angebot vor. (Foto: Schmitz)
Dortmund: KöB St. Nikolaus von Flüe |

Für mehr Dortmunder ist es jetzt noch komfortabler, „Stromdiebe“ in ihrem Haushalt aufzuspüren.

Denn das dlze – Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz, das Beratungszentrum des städtischen Umweltamtes, erweitert das Angebot der kostenlosen Ausleihe von Strommessgeräte nun auch auf fünf Katholische öffentliche Büchereien (KöB) – unter anderem auf die Neuasselner KöB St. Nikolaus von Flüe (siehe Foto), Arcostr. 76, und auf die Wickeder KöB Vom Göttlichen Wort, Wickeder Hellweg 59.

Seit letztem Sommer gibt es diese Strommessgeräte, bis dato verteilt auf die Zentrale und alle Stadtteil-Zweigstellen der Stadt- und Landesbibliothek in Dortmund; deren Zahl in der Zentrale wurde wegen der hohen Nachfrage zudem auf zwölf erhöht. Die Ausleihe ist ein gemeinsames Angebot der jeweiligen Bibliotheken und des dlze.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.