Weniger Hauptamtliche: Pastoraler Raum Dortmund-Ost sucht Ehrenamtliche

Anzeige
Gemeindeversammlung des Pastoralen Raumes Dortmund-Ost (Foto: Schmitz)
Dortmund: Franz-Stock-Haus | Um zahlreiche kirchliche Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aufrecht zu erhalten sucht der katholische Pastorale Raum Dortmund-Ost derzeit verstärkt Ehrenamtliche. Bei einer Gemeindeversammlung im Franz-Stock-Haus in Brackel informierte Pfarrer Ludger Keite über den aktuellen Stand der Bemühungen.

Nötig wird die Neuorganisation aufgrund personeller Veränderungen: Wenn im Sommer dieses Jahres Gemeindereferentin Angelika von Kölln in den Ruhestand geht, besteht das Pastoralteam aus nur noch vier Hauptamtlichen, die für Asseln, Brackel, Neuasseln und Wickede zuständig sind.

Bei der Versammlung wurde den Interessierten aus den vier Gemeinden ein Paten-Konzept vorgestellt. Dies sieht vor, dass die Hauptamtlichen vorrangig als Paten fungieren. Sie beraten einzelne Engagierte oder Gruppen von Ehrenamtlichen, die sich in Zukunft um Bibelsamstage, Sternsinger, Himmelsflitzer, Exerzitien im Alltag, die Vorbereitung zur Erstkommunion und mehr kümmern. Angebote wie die Kinderkirche, die bislang von den Gemeindereferentinnen übernommen wurden, werden an die Erzieherinnen in den Kindertageseinrichtungen übergeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.