Zehn Jahre Seniorenbüro Innenstadt-Ost // Broschüre stellt Veranstaltungskalender und Netzwerk-Partner vor

Anzeige
Die Verantwortlichen von Seniorenbüro, Netzwerk Senioren und Bezirksvertretung Innenstadt-Ost mit Bezirksbürgermeister Udo Dammer (l.) an der Spitze stellten im Wohn- und Begegnungszentrum Zehnthof die Broschüre zum zehnjährigen Bestehen des Seniorenbüros Innenstadt-Ost vor. (Foto: Günther Schmitz)
 
Im Seniorenbüro Innenstadt-Ost, ansässig im Wilhelm-Hansmann-Haus an der Märkischen Straße 21, arbeiten Annette Simmgen-Schmude (l.) vom Caritasverband und Elke Meyer vom städtischen Fachbereich für Senioren. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Wohn- und Begegnungszentrum Zehnthof |

In jedem Stadtbezirk Dortmunds gibt es sie: die Seniorenbüros. Sie unterstützen mit ihren Netzwerken die älter werdenden Bürgerinnen und Bürger dabei, so lange wie möglich ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben in ihrem Zuhause zu führen.

In diesem Jahr feiert das Seniorenbüro Innenstadt-Ost mit Sitz im Wilhelm-Hansmann-Haus sein zehnjähriges Bestehen. Elke Meyer vom Fachbereich für Senioren der Stadt Dortmund und Annette Simmgen-Schmude vom Caritasverband Dortmund sind das Seniorenbüro-Team vor Ort. Sie stehen einerseits mit trägerunabhängigen Auskünften und Informationen, andererseits mit Beratung und passgenauer organisatorischer Unterstützung in unterschiedlichsten Lebenslagen zur Verfügung.

500 Beratungsanfragen pro Jahr


Trotz der rund 500 neuen Beratungsanfragen pro Jahr steht stets der Mensch im Mittelpunkt. Das Seniorenbüro informiert und lotst durch die Angebotsvielfalt und das unabhängig davon, ob es um Freizeit, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, Vorsorge, Haushalt, Ernährung, um Fragen zur pflegerischen Versorgung oder um Kostenträger geht.

Manche Themen, z.B. die Vorsorge, werden mit zunehmendem Alter wichtiger. Oft sind diese jedoch so vielschichtig und facettenreich, dass das Seniorenbüro neben der individuellen Beratung größere Informationsveranstaltungen organisiert, bei denen sich interessierte Dortmunder/innen sich informieren können.

Auch für diejenigen, die sinnvolle und bereichernde Aufgaben im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements suchen, ist das Seniorenbüro ein quartiersnaher Ansprechpartner. Einige von Ihnen engagieren sich im Besuchsdienst oder unterstützen Seniorinnen und Senioren im Alltag. Andere arbeiten in Gremien mit.

Zum Beispiel plant und organisiert eine Gruppe die jährlich stattfindende Heiligabend-Feier für zurückgezogen lebende oder alleinstehende Seniorinnen und Senioren. Seit drei Jahren erhalten alle über 75-Jährigen im Stadtbezirk Innenstadt-Ost mehrmals im Jahr persönlich ein Informationsblatt, den so genannten Seniorenbrief. Auch dieser wird mit Unterstützung von freiwillig Engagierten zu unterschiedlichsten Themen erarbeitet.

Um einen Überblick der vielschichtigen Angebote zu behalten und Neuerungen schnell an die Ratsuchenden weitergeben zu können, steht das Seniorenbüro mit vielen Organisationen und Einrichtungen in regem Austausch und arbeitet eng mit ihnen zusammen im so genannten Netzwerk für Senioren in Innenstadt-Ost.

Mit Sammelpass nimmt man an Verlosung teil


Anlässlich des zehnjährigen Bestehens hat das Seniorenbüro mit dem Netzwerk und der Unterstützung der Bezirksvertretung Innenstadt-Ost eine Broschüre erstellt, die heute (26.7.) im städtischen Wohn- und Begegnungszentrum Zehnthof (WBZ) in der nördlichen Gartenstadt vorgestellt von den Verantwortlichen wurde.

Darin enthalten ist für den Zeitraum vom 1. August bis zum 30. September ein Veranstaltungskalender mit Aktivitäten, die den Bürgerinnen und Bürgern von Partnern des Netzwerks für Senioren angeboten werden. Im zweiten Teil der Broschüre stellen sich die beteiligten Organisationen und Einrichtungen vor. Auf der Rückseite des 32 Seiten starken Hefts ist zudem ein Sammelpass abgedruckt, mit dem die Besucher/innen der Veranstaltungen an einer Verlosung teilnehmen können.

Ausklang beim Aktionstag auf dem Davidis-Markt


Den Ausklang dieser Veranstaltungsreihe bildet ein Aktionstag am 1. Oktober auf dem Davidis-Markt in der Oststadt, bei dem sich Akteure des Netzwerks für Senioren persönlich präsentieren und die gestifteten Preise verlost werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
846
Rüdiger Beck aus Dortmund-City | 28.07.2016 | 11:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.