Karnevalsgesellschaft Rot-Gold Wickede feiert Dämmerschoppen im Asselner Schulzentrum

Anzeige
Helau Wickede: Mit dem Dämmerschoppen im Schulzentrum am Grüningsweg hat Rot-Gold Wickede den Karnevalsauftakt gefeiert. Ein Höhepunkt war der Auftritt des eigenen Männerballets „Die Mäuseriche“. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Schulzentrum Asseln |

Stimmungsvolles Programm bis Mitternacht: Beim 19. Dämmerschoppen der Karnevalsgesellschaft Rot-Gold Wickede sorgten die Rot-Gold-Tänzer und -Sänger mit Unterstützung befreundeter Vereine für einen stimmungsvollen Abend in der Aula des Schulzentrums am Grüningsweg.

Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt des Männerballets „Die Mäuseriche“. Mit ihrem Tanz „Kölsche Mädels“ mussten sie die erste Zugabe des Abends geben. Der Saal war am kochen. Auch das erfolgreiche Gesangsduo „Janina und Rebecca“ sorgte dafür, dass im Saal kräftig mitgeklatscht wurde. „Diese beiden jungen Damen sind als Sieger des Karnevalsturniers Verbandsmeister“, so Vereinspräsident Werner Matheoschat. Die „Aktiven-Garde“ wurde bei diesem Turnier zweiter und somit Vizeverbandsmeister. Auf der Bühne sorgten sie mit ihrem Gardetanz für einen weiteren Höhepunkt.

Die jungen Mädchen der Jugendgarde begeisterten das Publikum mit ihrem Gardetanz. Die sechsjährige Fabienne zeigte, dass man für diesen Tanz nicht zu jung sein kann. Die Juniorengarde brachte 18 Mädchen auf die Bühne. Für Moderator Werner Matheoschat die Gelegenheit, die erfolgreiche Jugendarbeit der Karnevalsgesellschaft Rot-Gold zu loben. Matheoschat wurde bei der Moderation von Denise Mark und Nadine Fröse sehr charmant unterstützt.

Kinderprinzenpaar bei Rot-Gold zu Gast

Als das Kinderprinzenpaar der Stadt Dortmund eintraf, erhoben sich alle Gäste von ihren Sitzplätzen. Musikalisch begleitet von dem Fanfarencorps Wickede betraten Kai I. und Lena I. mit ihrem Hofstaat die Bühne. Für ihren Einsatz für den Karneval erhielten Michelle Gennert und Jennifer Schikorr den Prinzenorden von Prinz Kai.

Die Tanzmariechen
hatten ein Solo-Medley einstudiert, in dem sie das Beste aus ihren Solotänzen zeigten. Die Mädchen vom Juniorenshowtanz entführten in die Welt der Casting-Schows. Das Schow-Duo „Sweetgirls“ begeisterte mit seinem neuen Tanz das Publikum.

Nicht fehlen durfte natürlich der Auftritt der Spassgirls. Die Trainerin Petra Reckmann sorgte wieder für eine gelungene Choreographie. Langer Applaus war der Dank des Publikums.

Die Wickeder Sängerin Anja Owens hatte ein gelungenes Heimspiel. Mit ihren zum Teil selbst komponierten Liedern konnte sie das Publikum begeistern. „Mit dieser Stimme wird sie bestimmt erfolgreich durchstarten“, so die Meinung von Werner Matheoschat.

Leider war dieses erst einmal der letzte Dämmerschoppen im Asselner Schulzentrum. Wegen der Gebäudesanierung kann dort in den nächsten Jahren die Aula nicht genutzt werden. Zum Kinderkarneval am 1. Februar und zur Prunksitzung am 14. Februar lädt Rot-Gold aber noch in die Aula ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.