KG Rot-Gold Wickede feiert Jubiläumsveranstaltung im Konradsaal

Anzeige
Friedhelm Sohn (Ehrensenator), Nadja Lüders (Mitglied des Düsseldorfer Landtages), Werner Matheoschat (Präsident), Dirk Sanke (1.Vorsitzender IWV), Sabine Poschmann (Ehrensenatorin) (Foto: Bojanowski)
 
Werner Matheoschat bekam eine Urkunde als Ehren-Wickie überreicht. (Foto: Bojanowski)
Dortmund: Konradsaal | Wenn ein Karnevalsverein in die Jahre kommt, dann gibt es immer etwas zu feiern. Und ein Jubiläum „50 Jahre“ ist doch schon etwas! Und so fanden sich die Mitglieder von Rot-Gold, viele eingeladene Gäste aus Politik und Wirtschaft und natürlich die Freunde aus dem Bereich der Dortmunder Karnevalsvereine im Konradsaal in Wickede ein, um dieses Jubiläum gebührend zu begehen.

Die Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums stand für die Feierlichkeiten noch nicht zur Verfügung und der Verein musste auf den Konradsaal ausweichen. Da die Kapazität des Saales nicht ausreichend war, gab es zwei Veranstaltungen: morgens um 11.11 Uhr für die Vereine und abends ab 19 Uhr für die geladenen Gäste aus Politik und Wirtschaft und natürlich die Vereinsmitglieder. Der Konradsaal war liebevoll geschmückt worden und die Mitglieder konnten sich bedienen lassen, denn viele Freunde des Vereines waren eine tatkräftige Unterstützung nicht nur bei der Getränkeausgabe.

Morgens ging es los mit Sektempfang und Canapes. Den weitesten Weg hatten sicherlich die Freunde des Vereines Georg und Monika Schmidt, die extra aus Weil am Rhein angereist waren. Auch Peter Niemann als 1. Vorsitzender des BRK (Bund Ruhr Karneval) ließ es sich nicht nehmen, persönlich zu gratulieren.

Die Stimmung am Abend? Ausgelassen und überschäumend. Das hatte seinen Grund, denn das Organisationsteam von Rot-Gold hatte sich zum Jubiläum ein abwechslungsreiches Programm überlegt, das dem Anlass des Abends gerecht werden sollte.
Dazu gehörten unter anderem der Entertainer Andre Wörmann mit seinen live gespielten und gesungenen Liedern aus dem Bereich Rock, Pop, Evergreens, Schlager, Oldies und den aktuellen Charts.

Außerdem begeisterte der Trompeter und Sänger Hape Jonen mit seinem virtuosen Trompetenspiel und stimmungsvollen Liedern. Dazu präsentierte Susan Kent Pop-Diven aus unserer Zeit: alles in allem Musik mit Gänsehaut-Erlebnis.

Die Laudatio wurde von Andreas Winkelmann stimmungsvoll herübergebracht. Als er auf seinen Vater Werner Matheoschat lobend zu sprechen kam, erhob sich der Saal und applaudierte minutenlang dem Mann, der nicht nur den Verein mit dem ebenfalls anwesenden Manfred Ossenschmidt mitgegründet, sondern auch als Seele des Vereins das Narrenschiff Rot-Gold als Präsident fast 50 Jahre durchgängig durch alle Klippen gesteuert hatte.

„Dieser Tag stellt für unseren Verein ein ganz besonderes Event dar“, sagt der Präsident Werner Matheoschat. So war auch das aktuelle Prinzenpaar Peter III. (Brockwell) mit seiner Lieblichkeit Eleonore I. (Brockwell) anwesend, diesmal allerdings nicht im Ornat, denn die Karnevalszeit war ja schon vorbei.

Was Präsident Matheoschat noch nicht wusste: Es gab noch eine Urkundenverleihung von der zarten Hand von Dirk Sanke, seines Zeichens 1. Vorsitzender der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine (IWV), und die war genau an den Präsidenten adressiert. Für seine Verdienste um das kulturelle Leben und das Vereinswesen in Wickede und darüber hinaus bekam er als erster Wickeder Bürger die Ernennungsurkunde zum „Ehren-Wickie“ überreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.