Körner Martinsumzug war der erste große Laternenumzug im Dortmunder Osten

Anzeige
Los ging's traditonell ab Heilbronner Straße; der Vorplatz der Uhland-Schule reichte kaum als Versammlungsort aus. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Uhland-Grundschule |

Der erste der "großen" Stadtteil-Martinszüge im Dortmunder Osten war wieder einmal der in Körne.

Unter Regie der Arbeitsgemeinschaft Körner Vereine (AKV) mit seiner Vorsitzenden Karin Hagen zog am frühen Donnerstagabend (6.11.) die laternenbewehrte Schar der kleinen und großen Körner hinter Sankt Martin(a) hoch zu Ross von der Uhland-Grundschule aus durch die Straßen nördlich des Körner Hellwegs und zurück.

Brezel und Bratwürstchen und diverse Leckereien mehr sorgten für Stärkung nach absolviertem Umzug. Vorlesen und Spiel der Martinsgeschichte sowie das Singen von Martinsliedern sorgten für die passende Einstimmung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.