Manege frei in der alten Brackeler Holz-Turnhalle des balou

Anzeige
Kein Drahtseilakt war die entsprechende Zirkus-Nummer in der balou-Turnhalle. (Foto: Schmitz)
Dortmund: balou e.V. |

„Manege frei !“ So hieß es jetzt zum Ende der Jugendkunstschul-Workshop-Woche „Zirkussommer“ in der denkmalgeschützten Holzturnhalle des balou e.V. in Brackel.

21 Kinder zwischen acht und 13 Jahren hatten dafür fleißig drei Stunden täglich im Kultur- und Bildungszentrum unter Leitung von Andrea Kruck (hier im Bild bei einer Hilfestellung) traniert, jongliert, gezaubert und vor allem viel Spaß gehabt. Und trotz rekordverdächtiger Hitze hielten alle eisern durch und präsentierten ihren Familien und Freunden ihr zirzensisches Können – ob beim Tanz auf dem Drahtseil (im Bild), am Trapez oder Vertikaltuch in luftiger Höhe oder ob beim Kugel- oder Stelzenlauf, mit dem Diabolo oder als Zauberer.

P.S.: Das nächste Zirkusprojekt im balou – übrigens für Kinder mit und ohne Behinderung (ab 8) – ist zum Ende der Sommerferien am 2. und 3. September geplant, montags von 10 bis 13 Uhr, dienstags von 10 bis 15 Uhr (mit Aufführung um 14 Uhr). - Dazu auch mehr im Lokalkompass-Beitrag "Manege frei - Zirkusworkshop im balou" von BürgerReporterin Nadine Wetzel.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.balou-dortmund.de oder unter Telefon 201866.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.