Wambeler Sparkassen-Renntag ist auch ein Publikumsrenner // 39. Auflage an Christi Himmelfahrt

Wann? 05.05.2016 13:00 Uhr

Wo? Galopprennbahn Dortmund, Rennweg 70, 44143 Dortmund DE
Anzeige
Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke (3.v.l.) und Klaus Steenweg (5.v.l.), Bereichsleiter Kommunikation der Sparkasse Dortmund, stellten mit Unterstützung von Rennreiter Pascal Werning und der Hostessen (v.l.n.r.) Janna Neurath Marlena Dahlen, Kristin Niklaus und Jana Liese des 39. Sparkassen-Renntags auf der Dortmunder Galopprennbahn in Wambel vor. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Galopprennbahn Dortmund | VON ALEXANDER NÄHLE

Gewöhnlich dreht sich auf einer Rennbahn alles um die Pferde. Andreas Tiedtke, der Präsident des Dortmunder Rennvereins, spricht vor dem 39. Sparkassen-Renntag aber nicht nur über Rennen, sondern auch über einen Renner, genau genommen einen Publikumsrenner.

Dass dies der Sparkassen-Renntag in Wambel ist, zeigte sich vor einem Jahr, "als wir fast aus allen Nähten platzten", wie Tiedtke sich erinnert. Klar, der "Große Preis der Sparkasse" steht im Mittelpunkt des sportlichen Interesses. Doch Tiedtke sagt, am Donnerstag, 5. Mai, ab 13 Uhr "ist die Reihenfolge Familienveranstaltung und Renntag".

Dass ein mit 25 000 Euro dotiertes Listenrennen über 1200 Meter für dreijährige und ältere Pferde Turffreunde begeistert, steht außer Frage. Dass es sich um die "Euroleague des Rennsports" (Tiedtke), also um internationale Spitze, nur nicht um das ganz große Derby handelt, zeugt auch von der sportlichen Klasse des mit neun Rennen nicht überlasteten Tages. Dass alle namhaften Jockey reiten, dürfte zudem die Herzen der Pferdesportfreunde höher schlagen lassen.

Aber eigentlich geht es am Himmelfahrtstag um das Rahmenprogramm, das eigentlich gar nicht Rahmen, sondern Attraktion ist. Für Kinder organisiert die Namensgeberin Sparkasse Dortmund Kletter- und Abenteuerstationen wie Riesenkletterwand, Kinder-Rodeo-Bulle, Surfsimulator, Hindernisparcours, Piratenleiter, Kettenkarussell oder Bungee-Trampolin - ein Programm, das den Nachwuchs schlichtweg begeistern soll. Der Hochseilgarten soll in diesem Jahr die besondere Attraktion sein. Spannend dürfte es für die Kinder auch sein, selbst "Radio zu machen".

Gaukler und Clowns mischen sich ins Volk, Mama und Papa dürfen also auch lachen.

Irgendwann schließt sich der Kreis zum eigentlichen Ursprung der Veranstaltung dann doch: Der Gewinner des Sparkassen-Gewinnspiels erhält ein Rennwochenende in England. "New Market", das klingt für Turf-Fans wie Wembley für Fußball-Fans. Das Reisepaket zu diesem besonderen Ort enthält einen Pkw-Shuttle, Flug, Unterkunft und ein freies Rahmenprogramm.

Freikarten für den Renntag gibt es bis Mittwoch, 4. Mai, in den Sparkassenfilialen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.