Zweites Adventswochenende bot die Qual der Wahl im Dortmunder Osten

Anzeige
Wärmende Jacken und Mützen bekamen auch auf dem Wickeder Weihnachtsmarkt die passende Unterstützung durch Heißgetränke mit oder ohne Schuss. Beste Voraussetzungen also für die gute Stimmung - hier am Stand der KG Rot-Gold. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Platz vor dem Haus Lucia |

Das zweite Advents-Wochenende bot neben Außentemperaturen passend zu Glühwein, Kakao und Punsch im Dortmunder Osten wieder die Qual der Wahl:

Gleich drei Tage lang lud die Interessengemeinschaft Wickeder Vereine zum Wickeder Weihnachtsmarkt auf den "Dorfplatz" vor dem Haus Lucia. An zwei Tagen öffnete die AWO Asseln/Husen/Kurl ihr leuchtendes "Asselner Weihnachtshaus" im und am Marie-Juchacz-Haus an der Flegelstraße. In Brackel feierte die Evangelische Kirchengemeinde am Nikolaus-Samstag mit ihren zahlreichen Gästen den "18. Geburtstag" des Brackeler Nikolausmarktes auf dem Kirchplatz am Hellweg. Und im Husener Eichwaldstadion zelebrierten die beiden Husen-Kurler Sportvereine SC und TV Eintracht die Premiere ihres sportlichen Weihnachtsmarktes.

Doch sehen Sie selbst mehr in unserer Bildergalerie mit Fotos von unserem Ost-Anzeiger-Fotografen Günter Schmitz und unserem BürgerReporter Norbert Roggenbach von der AWO Asseln/Husen/Kurl.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.