14. Dreikönigsturnier mit Überraschungen

Anzeige
Turniersieger Ali Elier
Mit dem 14jährigen Ali Elier konnte sich wie schon im Vorjahr der Favorit beim Dreikönigsturnier durchsetzen. Lediglich seinem Mannschaftskollegen Nikolay Kartsev gönnte er ein Remis. Der jedoch musste sich mit dem dritten Rang begnügen. Auf Platz zwei kam der erst achtjährige Jona Bungarten. Der Dortmunder Grundschulmeister konnte Nikolay überraschend ein Bein stellen. Dabei liess auch Jona gleich in der ersten Runde unerwartet Federn und kämpfte sich wieder nach vorn. Sonderpreise u12 und U10 gingen an David Zabudkin und Alois Römer. Alle fünf Preisträger gingen noch vor Jahresfrist für die SF Brackel bei den Deutschen Jugendmeisterschaften auf Punktejagd. Aber auch völlige Turnierneulinge kamen beim Dreikönigsturnier zum Zuge. Ihre erste Turnierwertungszahl (DWZ) verdienten sich Nando Redicker (11), Samuel Tinter (8) und Uri Römer (7).
Nach 5 Turniertagen konnten sich alle 24 Teilnehmer neben Spaß und vielen Erfahrungen auch über die von der Dortmunder Schachschule gestifteten Sachpreise freuen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.