Champion-Jockey gibt sich die Ehre beim Sandbahn-Renntag in Wambel

Wann? 17.02.2016 17:55 Uhr

Wo? Galopprennbahn Dortmund, Rennweg 70, 44143 Dortmund DE
Anzeige
Eva-Maria Zwingelstein siegte auf Emirati Spirit beim Renntag am 6. Februar in Wambel. Drei Ritte stehen heute auf dem Programm der Auszubildenden. (Foto: Marc Rühl/DRV)
Dortmund: Galopprennbahn Dortmund |

Ein amtierender Champion-Jockey und die aktuell Führenden in der Reiter-Rangliste geben sich am Mittwoch, 17. Februar, auf der Dortmunder Galopprennbahn in Wambel die Ehre.

Sieben Rennen stehen am Rennweg 70 auf dem Programm, es gibt eine Viererwette mit garantierten 10.000 Euro Gewinnausschüttung, der erste Start erfolgt um 17.55 Uhr und wie immer an den Winter-Renntagen ist der Eintritt frei, auch auf den beheizten Glastribünen.
Alexander Pietsch holte sich im Vorjahr erstmals den Titel als Championjockey – gemeinsam mit Andrasch Starke. Am Mittwoch reitet er für den in Dortmund tätigen Trainer Ralph Schaaf den neunjährigen Wallach Elgin im sportlichen Highlight des Flutlicht-Renntages – einem Ausgleich III über 1.950 Meter (Start 18.25 Uhr) mit insgesamt zehn Startern.
Drei Ritte hat dagegen Eva-Maria Zwingelstein. Die Auszubildende des Iffezheimer Trainers Gerald Geisler sitzt zum Auftakt auf Nightdance Prince. In dem Ausgleich IV über 1.950 Meter hoffen gleich zwei Dortmunder Trainer auf den ersten Erfolg für die Trainingsstätte in Wambel: Ralph Schaaf sattelt die sechs Jahre alte Stute Al Sabia, während Reiner Werning den fünfjährigen Marientaler.
Zwingelstein reitet zudem im im dritten Rennen Belmondo, der wie Nightdance Prince von Rudolf Storp trainiert wird, und zum Abschluss des Renntages (Start 20.55 Uhr) Emirati Spirit. Mit dem fünfjährigen Schützling des Krefelder Coaches Mario Hofer gewann Zwingelstein schon Anfang Februar – Teil einer eindrucksvollen Dreierserie in Dortmund. Die Nachwuchsreiterin hat nun schon fünf Siege in diesem Jahr und liegt damit aktuell an der Spitze der Reiterrangliste – einen Treffer vor Michael Cadeddu, der am Mittwoch ebenfalls drei Ritte hat.
Der Preis von Wambel (3. Rennen/18.55 Uhr) ist die „Wettchance des Tages“ mit zwölf Pferden. Hier muss man die ersten Vier in der richtigen Reihenfolge tippen, um die Chance auf die garantierten 10.000 Euro zu haben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.