Dressurlehrgang mit Pferdewirtschaftsmeister Hubert Hesker-Lengermann im Reitverein Wickede-Asseln-Sölde e.V.

Anzeige
Dortmund: Reit- und Fahrverein Wickede-Asseln-Sölde | Dressurausbildung auf hohem Niveau – das bot der Reitverein Wickede-Asseln-Sölden seinen Mitgliedern auf seiner Anlage an der Eschenwaldstraße 45 in Dortmund Asseln.

Pferdewirtschaftsmeister und Ausbilder bis zur schweren Klasse, Hubert Hesker-Lengermann aus Münster übernahm an zwei Wochenenden die Vorbereitung auf die Turniersaison der Asselner Dressurreiter. Aufgrund der hohen Resonanz wurde der ursprünglich für ein Wochenende geplante Lehrgang noch um ein weiteres Wochenende ausgeweitet, um allen interessierten Reitern und Reiterinnen auch gerecht werden zu können.

Angefangen bei der Grundausbildung für junge Reiter, die in dieser Saison erste Starts in Reiterwettbewerben planen, bot der Lehrgang allen Leistungsklassen die notwendige Förderung. So nahmen auch die beiden Dressurausbilderinnen des Reitvereins, Miriam Schlüchter und Claudia Raida, selbst mit ihren Dressurpferden teil, um sich noch den „letzten Schliff“ für ihre Starts in der schweren Klasse geben zu lassen.

Samstags stand zunächst das Kennenlernen von Trainer, Reiter und Pferd an. So gehörte es zum Konzept des Lehrgangs, dass die Reiter zunächst ein halbe Stunde ihre Pferde in der zweiten Halle abritten und vorbereiteten und hierbei bereits von Hubert Hesker-Lengermann „mit einem Auge“ beobachtet wurden. Im Anschluss folgte eine halbe Stunde intensive Trainingseinheit, in der der erfahrene Ausbilder bereits seine Eindrücke aus der absolvierten Lösungsphase einfließen ließ. Hierbei wurde insbesondere auf den korrekten, gestreckten Dressursitz, das nötige Maß an Körperspannung sowie das ordnungsgemäße Ausreiten von Hufschlagfiguren Wert gelegt. Nach dem ersten Kennenlernen und der Grundlagenarbeit am Samstag folgten am Sonntag insbesondere das Reiten von Lektionen der jeweiligen Klasse sowie das Trainieren von Dressuraufgaben auf Turnierniveau.

Insgesamt stellten sich 23 Reiterinnen und Reiter dem kritischen Auge des Lehrmeisters und nahmen wertvolle Hinweise und Tipps für ihre weitere Ausbildung und die laufende Turniersaison mit. Aufgrund der der positiven Resonanz ist eine Wiederholung bereits in Planung.

Wer Interesse hat, selbst einmal an einem Dressur- oder auch Springlehrgang teilzunehmen, sei herzlich eingeladen, den Reitverein Wickede-Asseln-Sölde zu besuchen und sich zu informieren. Hierzu bieten sich insbesondere auch die Asselner Reitertage 2016 vom 10.-12.06.2016 an, bei denen den Teilnehmern und Zuschauern spannender Turniersport bis zur schweren Klasse in einem ansprechenden Ambiente geboten wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.