Erfolgreiches Judowochenende für den Dortmunder Budo Sportverein

Anzeige
Die U15 - Mädchenmannschaft
 
Behxhet und Lena
Am vergangenen Wochenende (17/18.09.2016) fanden sowohl die Bezirkseinzelmeisterschaften der U10/U13 als auch die Bezirksvereinsmannschaftsmeisterschaft der U15 in Lünen statt.

Bezirkseinzelmeisterschaft u10


Am Samstag, den 17.09, starteten die "Bamibinis" der U10 des Dortmunder Budo Sportvereins.
Bereits eine Woche zuvor hatten sich Lena Marie Picklapp und Behxhet Azemi auf dem Kreisturnier als Kreismeister/in qualifiziert.

Lena (-44 Kilogramm) startete ihren ersten Kampf sehr souverän und konzentriert.
Ihr gelang es so bereits nach knapp 30 Sekunden ihre Gegnerin mit einem Hüftwurf (O-goshi) zu Boden zu bringen.
Ihren zweiten Kampf beendete sie ebenfalls vorzeitig.
Auch hierbei konnte sie ihre Gegnerin ausheben und zu Fall bringen.
Die anschließende Haltegriffzeit brachte ihr einen vollen Punkt (Ippon) und somit den Titel als Bezirksmeisterin.

Behxhet (- 37 Kilogramm) hatte in seiner Gruppe eine starke Konkurrenz aus elf Teilnehmern.
In seinem ersten Kampf konnte Behxhet die erste Wertung bereits nach wenigen Sekunden erlangen. Anschließend konnte er seinen Gegner in einem Haltegriff auf der Judomatte festhalten.
Durch den zuvor gewonnen Kampf stand er nun im Halbfinale.
In diesem traf er auf den deutlich erfahrenene Gegner und dennoch konnte er bereits nach einem kurzen Griffkampf seine kleine Außensichel durchbringen.
Der anschließende Schulterwurf führte zu einem vollen Punkt (Ippon) und folglich dem 1. Platz auf Behxhet's ersten Bezirksturnier.

Lena und Behxhet dürfen sich ab sofort Bezirksmeister/in nennen - den höchsten Titel, den es in dieser Altersklasse gibt.

Bezirksvereinsmannschaftsmeisterschaften der U15


Im Anschluss an die Bezirkseinzelmeisterschaft der U10 fand dann die Bezirksvereinsmannschaftsmeisterschaften der U15 statt.

Nach vielen Jahren,ohne eine Mädchenmannschaft, war die Freude bei allen Beteiligten des Dortmunder Budo SV riesig, dass nun endlich eine solche am Turnier starten konnte.
Die noch sehr junge Mannschaft des Dortmunder Budo SV schlug sich gegen die starke Konkurrenz von u.a. Kentai Bochum sehr tapfer und geschickt.
Die Kämpferinnen waren top motiviert und ließen sich auch durch die deutlich höheren Gürtelfarben der Gegnerinnen nicht aus der Ruhe bringen.
Unterstützt wurde die Mannschaft von zwei Kämpferinnen vom Kodokan Olsberg.
Die Mannschaft setze sich an diesem Tage aus folgenden Kämpferinnen zusammen:
- 36 kg Lana Bonito (Kodokan Olsberg)
- 40 kg /
- 48 kg Ayet Benikdes, Denise Gögü, Zerda Kesici und Laura B.
- 52 kg Esma Benikdes
- 57 kg Anna Drinhaus (Kodokan Olsberg)
+ 57 kg Dorothee Fröhlich, Johanna Fröhlich

Am Ende des Tages reichte es für den 3. Platz.
Als Belohnung gab es einen Pokal und das Ticket für die Westdeutschevereinsmannschaftsmeisterschaft am 01.10.2016 in Mönchengladbach.

Bezirksmeisterschaft U13

Am Sonntag, den 13.09.2016, starteten dann die U13 Mädels, die sich ebenfalls die Woche zuvor auf dem Kreisturnier qualifiziert hatten.

Denise und Zerda starteten in der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm.
Zerda startete souverän in das Turnier.
Am Ende des ersten Kampfes konnte sie aufgrund der Bestrafungen ihrer Gegnerin die Wettkampffläche als Siegerin verlassen.
In ihrem anschließenden Kampf musste sie sich jedoch geschlagen geben.
Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl musste sie in der Trostrunde weiterkämpfen.
Im darauffolgenden Kampf zeigte Zerda Kesici tolle Ansätze.
Am Ende der Kampfzeit hatte jedoch ihre Gegnerin aufgrund einer kleinen Wertung die Nase vorn.
Zerda konnte sich über den 5. Platz freuen.

Denise Gögü siegte in ihrem ersten Kampf bereits nach wenigen Sekunden mit einem Hüftwurf.
Auch in dem anschließenden Halbfinale hatte sie von Beginn an ihren Griff durchgesetzt. Sie setze ihren Lieblingswurf, den Hüftwurf, an, der zu einer vollen Wertung (Ippon) führte.
Im anschließenden Finale konnte sie den Bezirksmeister-Titel wohl kaum abwarten, denn sie warf ihre Gegnerin bereits nach 5 Sekunden auf den Boden.
Mit dem folgenden Haltegriff machte sie dann alles perfekt.
Wieder einmal hatte Denise ihren Bezirksmeistertitel verteidigt.

Esma Benikdes startete in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm.
Leider hatte sie an diesem Tag nur eine Gegnerin.
Esma zeigte auf ihrem erst zweiten Turnier starke Ansätze, musste sich aber gegen die deutlich erfahrene Gegnerin nach knapp 90 Sekunden geschlagen geben.

Durch die Platzierung haben sich Esma Benikdes und Denise Gögü für die Westfalenmeisterschaft am 25.09.2016 in Münster qualifiziert.

Die Wettkampftrainer, Jessica Milke und Robert Maguire, sind mit den gezeigten Leistungen ihrer Sprösslinge sehr zufrieden und freuen sich auf die nächsten unterhaltsamen Judowochenenden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.