Großes Saisonfinish vom DSV Blind Gewinnt e. V.

Anzeige
Blind Gewinnt freut sich über den Verbleib in der Bundesliga
Innenstadt-Ost: Letzter Spieltag der DDV Bundesliga Nord. Für die Dortmunder Darter hieß es im niedersächsischen Diedersen gegen den SC Diedersen Treble Bull und DC Bulldogs Wolfenbüttel anzutreten. Die Ausgangslage konnte spannender nicht sein: „Wir lagen mit 9:21 Punkten auf Platz sieben hinter Wolfenbüttel, die 10:22 Zähler auf dem Konto hatten“, erklärt Mannschaftskapitän Arman Ertür, „dass hieß, verlieren wir gegen Wolfenbüttel und Diesersen, steigen wir ab. Holen wir aus den beiden Partien mindestens einen Punkt, ist die Klasse gesichert.“ Die Anspannung war den Dortmunder Jungs anzumerken, als es gegen die Bulldogs ans Bord ging. Blind Gewinnt erwischte einen schlechten Start, als Tim Möller das erste Einzel mit 3:2 verlor. Zwar konnte Maik Bökamp ausgleichen, doch im weiteren Verlauf zog Wolfenbüttel mit 4:2 davon. Aber dann zeigten Manuel Spitzenberger und Christian Soethe wahre Nervenstärke und glichen zum 4:4 aus. Mit diesem Punktestand ging es in die Doppel. Geich die ersten beiden entschieden die Dortmunder für sich. 6:4, das hieß: Klassenerhalt gesichert! Dann kam Wolfenbüttel noch einmal auf 6:5 ran, bevor Patrik Schneider und Justin Weber mit ihrem 3:1 Sieg alles klar machten. Endstand 7:5, womit sich Blind Gewinnt auf den sechsten Platz der Tabelle kämpfte. „Ab da fiel jegliche Anspannung von uns ab, wir hatten mehr, als unser Ziel des Klassenerhalts erreicht. Mit Platz sechs haben wir in der kommenden Saison drei, anstatt zwei Heimspiele, was bedeutet, das wir deutlich weniger Reisekosten haben werden“, freut sich Arman Ertür, „wir sind einfach nur happy!“ Dass die folgende Partie gegen den SC Diedersen Treble Bull glatt mit 2:10 verloren ging, konnte dann die Feierlaune nicht mehr trüben. Nach der Heimfahrt traf die Mannschaft in der Vereinsgaststätte Luders dann noch auf die zweite Mannschaft von Blind Gewinnt, die gerade mit einem Sieg gegen die Kakadu Darts Mülheim ihren Verbleib in der 2. NWDV Westfalenliga gesichert hatten. Und so ließen beide Teams die Korken knallen und feierten mit Fans und Freunden eine rauschende Party bis in den frühen Morgen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.