Handballer des TV Asseln stoppen den Abwärtstrend bei der ÖSG

Anzeige
Dortmund: Sporthalle Brackel | Nach zwei Niederlagen in Folge hat der TV Asseln in der 1. Handball-Kreisklasse (Staffel 1) den Abwärtstrend gestoppt. Im Derby gegen die Nachbarn der ÖSG Viktoria 2 erkämpfte sich die Mannschaft von Spielertrainer Thorsten Schenk einen 18:17-Auswärtssieg.

Den umjubelten Siegtreffer setzte wenige Sekunden vor Schluss Rechtsaußen Sascha Guccione. Zuvor waren die Gäste in Brackel am starken ÖSG-Schlussmann nahezu verzweifelt. Nur sechs Tore gelangen den Asselnern, bei denen nach langer Verletzungspause erstmals wieder Kreisläufer Michael Koppe mitspielte, in der zweiten Halbzeit.

Dabei hatte es in der ersten Halbzeit über weite Strecken nach einer klaren Angelegenheit für den TVA ausgesehen. Dank gefälliger Kombinationen und schnellem Spiel nach vorne lagen die Asselner zwischenzeitlich mit sechs Toren vorn. Zur Halbzeit führten sie immerhin noch mit 12:8.

In Halbzeit zwei schienen die Asselner ihre Leidenschaft in der Kabine gelassen zu haben. Verkrampft bis hastig ging es im Angriff zu, hinten fiel die Deckung immer wieder mal in einen Tiefschlaf. Und so konnte die ÖSG ihren Rückstand nach und nach verkürzen und in der Schlussphase sogar ausgleichen.
Allerdings zeigten dann auch die Gastgeber Nerven und offenbarten Schwächen im Abschluss. Am Ende hatten die Asselner das glücklichere Ende für sich. Mit 6:8 Punkten steht der TV Asseln derzeit auf Rang sieben der Tabelle, ÖSG 2 rangiert auf Platz neun (4:12 Punkte).

Donnerstagabend das nächste Derby

Diesen Donnerstag (Sporthalle Brackel I/ Anwurf 20.30 Uhr) folgt für die Asselner das nächste Derby. Dann geht es gegen den TV Eintracht Husen-Kurl, der derzeit überraschend am Ende der Tabelle steht. Mit einem leichten Sieg rechnet in Asseln dennoch niemand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.