Hauptversammlung TV Asseln: Mitgliederschwund und Freude über neue Halle

Anzeige
Vorsitzende Alexandra Ebert (re.) ehrte Sandra Wanke, Dietmar Hoffmann und Uwe Mesewinkel. (Foto: Alexander Spieß/TV Asseln)
Dortmund: Restaurant "Zum Bürgerkrug" | Mit dem Jahr 2017 hat für die Sportler des TV Asseln 1885 eine neue Ära begonnen. Seit dem Jahreswechsel nutzt der Verein die neue Sporthalle am Grüningsweg. Nicht zuletzt die in die Landesliga aufgestiegenen Volleyballerinnen tragen ihre Heimspiele in der neuen Sportstätte aus. Auf Aufstiegskurs spielen derzeit auch die Handballer. Mit 15:1 Punkten stehen sie derzeit an der Spitze der 1. Kreisklasse, Staffel 2.

Neben sportlichen Erfolgen gab es auf der Jahreshauptversammlung im Asselner Bürgerkrug auch weniger schöne Neuigkeiten. So ist die Mitgliederzahl der Handballabteilung im Vergleich zum Januar 2016 von 115 auf 98 Mitglieder gesunken. Vor allem im Jugendbereich mussten die Handballer Federn lassen. 2013 zählte der TV Asseln sogar noch 169 Mitglieder.

Aufgefangen wird der jüngste Verlust durch ein sattes Plus in der Turn- und Breitensportabteilung. Dieses wuchs von 291 auf 315 Mitglieder. Nahezu gleich geblieben sind die Zahlen der Karateabteilung (von 113 auf jetzt 115 Mitglieder) sowie der Volleyballabteilung (142 Mitglieder). Somit ergibt sich eine Zahl von 670 Mitgliedern. Neu gegründet hat der TV Asseln eine Abteilung namens "Fit & Fun". Mittwochs von 19.30 bis 20.45 Uhr trifft sich die Gruppe in der Turnhallle am Petersheck. Von 20.45 bis 21.45 Uhr ist an gleicher Stelle Frauenfitness angesagt. Verstärkung sucht die Senioren-Turngruppe, die sich montags von 17.15 bis 18.15 Uhr am Petersheck trifft. Viele der dortigen Übungen werden im Sitzen ausgeführt.

Zu einer bundesweiten Dan-Prüfung lädt die Karate-Abteilung im 25. Jahr ihres Bestehens für den 16. September in die neue Sporthalle am Grüningsweg ein. Mit dabei ist dann mit Fritz Nöpel ein Träger des 10. Dan. Auch Markus Wien, Begründer der Asselner Karateabteilung, reist aus der Schweiz an.

Mit Uwe Mesewinkel und Dietmar Hoffmann ehrte der TV Asseln bei der Jahreshauptversammlung zwei Pioniere der Handballabteilung. Beide zählten vor genau 40 Jahren zu den Gründungsmitgliedern. Anfangs spielte der TV Asseln in der 4. Kreisklasse. Für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden Sandra Wanke, Gisela Bendix und Achim Scheer.

Bei den Vorstandswahlen wurde die Vorsitzende Alexandra Ebert im Amt bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt haben die Mitglieder Thorsten Jokiel (Referent für Finanzen), Uwe Kreis (Referent für Sozialwesen) und Alexander Spieß (Referent für Öffentlichkeitsarbeit). Neu im Vorstand sind Anna Reker als Referentin für Jugendarbeit und Jonah Bartel als Referent für Sonderaufgaben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.