Internationaler Profi Markus Renzel lud zum Springlehrgang im Reitverein Wickede Asseln Sölde

Anzeige
Dortmund: Reitverein Wickede Asseln Sölde eV | Ausbildung auf Top-Niveau bot der Reitverein Wickede-Asseln-Sölde Ende März im Rahmen eines Springlehrgangs mit Markus Renzel. Selbst erfolgreich auf nationalen und internationalen Turnierplätzen, Sieger vieler großer Preise und Nationenpreise sowie langjähriges Mitglied im B-Kader des DOKR gehört er aktuell auch mit über zehn Siegen und Platzierungen zu den „Schleifensammlern“ der Lenklarer Reitertage 2016, die bis zum 17. April 2016 auf der Anlage Gripshöver in Werne stattfanden.
Unter Koordination des Springtrainers des Reitvereins Frank Tomeschat, selbst erfolgreich in der schweren Klasse und Inhaber eines Ausbildungs- und Turnierstalls, stellten sich insgesamt 9 Reiterinnen und Reiter der Leistungsklassen A bis M an zwei Abenden dem kritischen Profi zur Vorbereitung auf die grüne Saison. Renzel legte hierbei sehr viel Wert auf ein harmonisches Miteinander zwischen Reiter und Pferd. Insbesondere die Losgelassenheit, das korrekte Reiten von Wendungen sowie von Übergängen zwischen und innerhalb der Gangarten standen diesbezüglich zur Förderung eines entspannten, ohne viel Aufwand springenden Pferdes im Mittelpunkt.

Gemeinsam mit dem erfahrenen Ausbilder wurden hierzu zunächst Leistungsstände und mögliche Probleme von Reiter und Pferd erhoben um anschließend ganz individuell die Grundlagen für ein rhythmisches Überwinden von Hindernissen zu erarbeiten. Hierzu begann der Lehrgang mit Stangenarbeit und führte über zunächst niedrigere Cavalettis hin zu ersten Gymnastiksprüngen, die später im vollständigen Trainingspacours mündeten.

Neben der Überprüfung der gleichmäßig-frischen Grundgaloppade standen hierbei insbesondere das korrekte Reiten zwischen den Sprüngen, das Anreiten einzelner Hindernisse und Kombinationen unter Beachtung der Geraderichtung sowie das Reiten von geraden und gebogenen Distanzen im Vordergrund. Zum Abschluss wurde das erlernte direkt im Leistungsstand entsprechenden Trainingspacours umgesetzt. Aufgrund der positiven Resonanz ist eine Wiederholung bereits in Planung.

Die wertvollen Tipps und Hinweise des erfahrenen Profis konnten die Asselner Reiterinnen bereits zur Eröffnung der Turniersaison mit ersten Starts und Platzierungen in Springprüfungen der Klassen L und M umsetzen. Wer Interesse hat, die Asselner Reiterinnen und Reiter live zu erleben, sei herzlich zu einem Besuch der Reitanlage an der Eschenwaldstraße eingeladen. Hierzu bieten sich insbesondere die Asselner Reitertage 2016 vom 10.-12.06.2016 an, bei denen Spring- und Dressurprüfung bis zur schweren Klasse präsentiert werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.