Intgrationsarbeit beim SV Körne 83

Anzeige
Dortmund: sv körne 83 |

Sportliche Perspektive


Der Startschuss für dieses Projekt, dessen grundlegender Gedanke es ist, den Jugendlichen im Verein eine sportliche Heimat zu bieten und sie möglichst in der kommenden Saison in den Spielbetrieb zu integrieren, erfolgte am letzten Donnerstag, dem 03.März, mit 14 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aus Afghanistan, Syrien, Albanien und Eritrea.

Die Gruppe wurde begleitet und betreut von Yannik Blank und Bekim Ajeti vom AWO Haus Kreuzstraße und der AWO Wohngruppe in der Kaiserstraße.
Ergänzt wird diese Trainingsgruppe demnächst von Jugendlichen aus der AWO Langestraße.

SV Körne Seniorenspieler leiten Training


Zur ersten Trainingseinheit erschienen fußballbegeisterte Jugendliche, die unter der fachlichen Anleitung der langjährigen SVK-Fußballer Andreas Venezia und Azad Moazen ihre Ballkünste unter Beweis stellen konnten.

Dieses erste Zusammenkommen fand seinen Ausklang mit der Beköstigung im Vereinsheim, zu dem der 1.Vorsitzende Eddy Hoffmann im Namen des Bremer Unternehmens CCT Logistik GmbH eingeladen hatte.

Thomas Röper, Geschäftsführer des Unternehmens, hat die Zusage gegeben, den Verein und dieses Projekt auch in Zukunft zu unterstützen.

Positiver Ausklang und Ausblick


Wie auch schon bei anderen Veranstaltungen verließen die Jugendlichen das Gelände nicht ohne sich bei den Verantwortlichen und Betreuern herzlich zu bedanken und sendeten damit ihrerseits ein positives Signal für eine weitere Zusammenarbeit aus.

Die nächsten Trainingseinheiten finden jeweils donnerstags von 17-19 Uhr statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.