Selbst der Himmel weinte: Nur Niederlagen für die drei Ost-Topclubs Westfalia Wickede, SV Brackel und SC Husen-Kurl

Anzeige
Dieses Bild von zahlenmäßig übermächtig erscheinenden Brackelern täuscht: Die rot-weißen Westfalenliga-Aufsteiger – hier mit Sylla am Ball – verbuchten zum Saisonauftakt eine 0:3-Heimniederlage im Derby gegen Mengede 08/20. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Sportplatz am Hallenbad |

Der Dauerregen am grauen Sonntag versinnbildlichte die Stimmung der Fans perfekt: Selbst der Himmel weinte angesichts der klaren Niederlagen der drei Top-Amateurfußballclubs aus dem Dortmunder Osten in der Westfalenliga 2 und in der Bezirksliga 8.

Saisonstart missglückt. Das gilt angesichts der Ergebnisse des ersten Spieltages sowohl für Westfalia Wickede und SV Brackel 06 in der Westfalenliga, als auch für Landesliga-Absteiger SC Husen-Kurl.

Enttäuschung beim Westfalenliga-Neuling SV Brackel nach 0:3 gegen Mengede


Enttäuschte Mienen gab‘s vor allem beim Westfalenliga-Neuling SVB am Hallenbad. Mit 0:3 (0:0) war die Heimniederlage im Dortmunder Derby gegen Mengede 08/20 zwar verdient, aber definitiv zu hoch ausgefallen. Trainer Axel Schmeing vermisste indes den nötigen Biss seiner offensiv schwachen Elf, die habe sich zudem nicht richtig gewehrt. Die Mengeder trafen allerdings auch erst nach der Pause. Brackels Serdat Sener sah in der 77. Minute Gelb-Rot.

Westfalia Wickede unterliegt 1:3 gegen Hordel


0:0 stand‘s auch im Pappelstadion zur Pause. Am Ende startete der von vielen Ausfällen gebeutelte Westfalenliga-Vizemeister Westfalia Wickede mit einer verdienten 1:3-Heimniederlage gegen die DJK TuS Hordel aus Bochum in die Saison 2015/2016. Jubel im Pappelstadion gab‘s nur beim zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich in der 74. Minute durch den eingewechselten Spielertrainer Marko Schott.

SC Husen-Kurl kommt in Wethmar böse unter die Räder


Bezirksliga 8-Rückkehrer SC Husen-Kurl kam mit einer desolaten Leistung beim Liga-Favoriten Westfalia Wethmar böse unter die Räder. 8:1 (6:1) siegten die Lüner. Marvin Busse schoss den Ehrentreffer der Schwarz-Roten zum kurzzeitigen 1:1-Ausgleich per Strafstoß in der 8. Minute. Husens Tim Burgemeister traf zum 3:1 für die Wethmarer ins eigene Tor (21.). Ein „Debakel zum Auftakt“ konstatierten selbst die Chronisten auf der eigenen Vereins-Homepage, die „die fehlende Ordnung der aus verschiedenen Gründen völlig umformierten Abwehrkette“ bemängelten.

Wiedergutmachung ist angesagt in nächsten Begegnungen


Wiedergutmachung ist so das Motto beim Bezirksligisten SC Husen-Kurl für das bereits am Freitag, 21. August, um 18.45 Uhr im Husener Eichwaldstadion angesetzte Nachbarschafts-Derby gegen den mit einer Heimniederlage in die Saison gestarteten SuS Kaiserau.

Ebenfalls vorgezogen wurde das nächste Westfalenliga-Spiel der Wickeder: Die Westfalia gastiert schon am Samstag, 22. August, um 18 Uhr beim FC Iserlohn.

Und der SV Brackel 06 tritt am Sonntag, 23. August, um 15 Uhr beim ersten Westfalenliga-Tabellenführer SV Horst-Emscher 08 an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.