TV Asseln punktet auf dem Weg aus dem Tabellenkeller // Handballer siegen 26:17 beim TV Germania

Anzeige
Das Logo der Asselner TVA-Handballer. (Foto: TV Asseln)

Sie können doch noch siegen: Im Nachholspiel beim TV Germania Marterloh holten die Handballer des TV Asseln (TVA) in der 1. Kreisklasse/Staffel 1 zwei wichtige Punkt auf dem Weg weg vom Tabellenkeller. Mit 26:17 (10:11) taten die Asselner dabei auch noch etwas fürs Torverhältnis.

Vor dem Spiel standen beide Teams mit jeweils 5:9 Punkten im unteren Tabellendrittel. Entsprechend wichtig war die Partie.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein enges Spiel. Zur Pause lagen die Gastgeber sogar noch mit 11:10 vorne. Doch nach dem Seitenwechsel kippte die Partie. Das lag vor allem an der verbesserten Asselner Abwehr, die dem TV Germania jede Offensivbemühung zusehends schwerer machte.
Die Gastgeber kamen seltener zum Abschluss. Die Asselner hingegen trafen ab Mitte der zweiten Hälfte fast nach Belieben, allen voran Fabian Krüger im Rückraum und Maximilian Kubelt auf rechtsaußen erarbeiteten sich ihr Wurfglück zurück.
Einen sehenswerten Dreher versenkte Christian Schnettler im Tor des TV Germania – ganz ohne Harz am Ball. Denn die Unparteiischen achteten peinlich darauf, dass das klebrige Hilfsmittel nicht zum Einsatz kam.
Am Samstag, 16. Januar, kann sich der TVA weiter in Richtung Mittelfeld vorarbeiten. In der Sporthalle Dorstfeld, Finefrau 56-58, trifft der jetzige Tabellensechste auf das Schlusslicht Eintracht Lütgendortmund. Anwurf ist um 19.45 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.