TVA-Turnerinnen bewiesen Wettkampfhärte

Anzeige
Sophie Lohkamp, Jana Keßler und Lara Marek (v.l.) zeigten in Ibbenbüren starke Leistungen. (Foto: Verein)

Für die 1. Mannschaft des TV Arminius Wickede stand in der Landesliga 1 der 2. Durchgang in Ibbenbüren an. Die Mannschaft, die als Nachrücker in die 1. Liga aufgestiegen war, musste stark unterbesetzt in den Wettkampf starten. Mit teilweise nur zwei Turnerinnen am Gerät stand der 8. Platz schon vor dem Wettkampf fest.

Doch die übrig gebliebenen Turnerinnen machten aus der Situation das Beste und ließen sich die Laune nicht verderben: Ohne Druck nutzten Sophie Lohkamp, Lara Marek und Jana Keßler den Wettkampf, um neue Elemente zu erproben und Wettkampferfahrungen zu sammeln.

Bis Herbst an den Übungen feilen

Sophie und Lara zeigten beide erstmals Flick-Flacks auf dem Balken und beeindruckten mit ihren schwierigen Akrobatik-Serien am Boden. Dies wurde mit hohen Punkten belohnt. Jetzt gilt es noch auch die Ausführung der Elemente zu optimieren. Jana konnte aufgrund von Fußproblemen nur am Barren und Balken ans Gerät gehen, zeigte dort aber souveräne Übungen, was von den Kampfrichtern honoriert wurde.

Jetzt haben die Mädchen bis zum letzten Durchgang im Herbst Zeit, an ihren Übungen zu feilen, um sich in der Tabelle noch ein Stückchen nach vorn zu arbeiten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.