Westfalia Wickede siegt gegen SV Horst-Emscher

Anzeige
Andreas Toetz mit seinem Vorbereiter Sebastian Schröder (Foto: Tim Rawers)
Dortmund: Pappelstadion |

Gegen eine ruppig auftretende Gelsenkirchener Mannschaft erarbeitet sich Westfalia Wickede einen 1:0-Sieg durch den Treffer von Andreas Toetz in der 60. Minute.

Zumindest in der ersten Halbzeit bestimmte die Westfalia das Geschehen. Immer wieder wurde schnell und direkt nach Vorne kombiniert. Anil Konya und Andreas Toetz konnten den Ball auch schon im Netz unterbringen. Das Schiedsrichtergespann sah aber in den Situationen eine Abseitsstellung. Bis zur Halbzeit kam Horst-Emscher kaum gefährlich vor das Tor der Wickeder. Zweimal Sebastian Schröder und Andreas Toetz verpassten vor dem Seitenwechsel mit ihren Torschüssen nur knapp das Gehäuse der Gegner. Viele Offensivbemühungen wurden aber auch durch überflüssige Fouls der Gäste unterbunden.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gelsenkirchener besser ins Spiel. Direkt nach Wiederbeginn zielt David Zelinski nur knapp neben das Wickeder Tor. Auch nach der Wickeder Führung gaben sich die Horster nicht auf. In der 69. und 71. Minute rettete Florian Fischer den Wickedern den Sieg. Denn ausser dem Siegtreffer von Andreas Toetz verhinderten Ungenauigkeiten und die ein oder andere Verspieltheit ein deutlicheres Ergebnis. Aufgrund der spielerischen Überlegenheit und der Mehrzahl an Chancen aber ein verdienter Arbeitssieg.

Für die Arbeit auf dem Platz und rund um den Verein bedankt sich die Westfalia bei den Betreuern. Der BV Westfalia Wickede gratuliert dem längjährigen Betreuer "Thilo Poppke" auf diesem Wege nachträglich zum Geburtstag.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des BV Westfalia Wickede 1910.

Quelle: TP / BVWW
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.