Alte Herren – Herz und Seele​ von SF Brackel 61

Anzeige
Dortmund: SF Brackel 61 |

​Die Alte Herren Abteilung hat einen sehr großen Teil dazu beigetragen, dass die Sportfreunde Brackel 61 heute an dem Punkt stehen an dem sie sind und eine erstaunliche Entwicklung hinter sich haben.

Ehrenamtler als tragende Säule des Vereins

Neben den Vorstandsmitgliedern Michael Lange (1. Vorsitzender), Thomas Lichtenthäler (Kassierer) und Frank Laubrock (3. Vorsitzender) sind noch viele weitere Spieler der Alte Herren ehrenamtlich für den Verein aktiv und haben ihn erst vor wenigen Jahren neu aufgebaut.

So sind beispielsweise das Trainergespann der 1. Herrenmannschaft Marco Nagel / Thomas Sanchez des Öfteren beim Kick der Alte Herren anzutreffen, ebenso wie der Co-Trainer der 1. Frauenmannschaft Marius Kollenda und der Betreuer der 1. Mannschaft Olaf Kleinau, der darüber hinaus auch noch den Einkauf für die Bewirtung des Vereinsheims organisiert.

Seite an Seite mit Stefan Collisy, Thomas Böhm, Reinhard Menneke, Mark Nickel, Christian Ludwig und Michael Kirchhoff, die im Verein jederzeit mit anpacken und viel Zeit opfern. Marc Rosch war bis zu der aktuellen Spielzeit jahrelang Jugendtrainer, musste dieses Amt aber leider aus zeitlichen Gründen für diese Saison ablegen.

Oliver Steffen, Lars Riffert, Jan Collard, Michael Czaja sind aktuell Jugendtrainer im Verein und leisten einen wichtigen Beitrag für Kinder und Jugendliche. Pan Hölscher ist neben seiner Tätigkeit als Jugendtrainer auch noch der Integrationsbeauftragte des Vereins und dafür zuständig, dass eine Menge junger Fußballer aus Randgruppen die Möglichkeit haben bei den Brackelern Fußball spielen zu können.

2. Vorsitzender Mike Dominik Kollenda dazu: "Es wurde vielleicht jemand vergessen, dies bitten wir zu entschuldigen, die Alte Herren leisten sehr viel, da ist es schwer den Überblick zu behalten. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass diese Männer Teil unseres Vereins sind. Auch diejenigen die den Verein nicht durch eine ehrenamtliche Tätigkeit unterstützen leisten irgendwie doch ihren Teil zur Gesamtentwicklung."

​Freiwiliger ​Höchstbeitrag und Bierkonsum förder​n​ die Vereinskasse

​Kollenda spielt auf den Bierkonsum der Alte Herren an, ​denn das Wasser aus grünen Flaschen ist wichtigster Bestandteil der 3. Halbzeit und sorgt natürlich für den einen oder anderen Euro der in der Vereinskasse hängen bleibt und so wieder für die Infrastruktur des Vereins oder die Jugendmannschaften investiert werden kann. ​Kollenda ergänzt: "​​​Darüber hinaus bezahlen alle 30 Alte Herren Mitglieder den Höchstbeitrag an Mitgliedsbeiträgen, diese Summe übersteigt bei weitem die entstehenden Kosten und der Überschuss wird für die Jugendabteilung genutzt."

Vereinseigener Fanclub

Mit Gesängen und Jubel werden Sonntag für Sonntag die Erwachsenenteams unterstützt, so dass die Spieler immer höchstmotiviert in die Spiele gehen und die 1. Mannschaft der Herren zu Recht auch Herbstmeister geworden sind.

​Neue Mitglieder sind immer herzlichst Willkommen


Die Alte Herren sind immer offen für neue Mitglieder in deren Runde und freuen sich über jeden lustigen Zeitgenossen. Interessierte Männer können sich unter 01577 63 02 756 bei Horst Fälker melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.