Ehrenamtler des Monats März 2017: Bastian Kotkewitz

Anzeige
Dortmund: SF Brackel 61 | Viel wurde in letzter Zeit berichtet; über die, sich im Aufwind befindende Frauenmannschaft, über rekordverdächtige Torquoten der Jugendspielerin Sarah Pilz und auch über das außersportliche Engagement der Sportfreunde aus Brackel. Heute wird über einen Ehrenamtler berichtet, ohne den viele der positiven Entwicklungen im Verein vielleicht gar nicht stattgefunden hätten: Bastian Kotkewitz, Trainer der Frauenmannschaft und mit mit Leib und Seele ein Dortmunder Löwe.

Bastian ist seit 8 Jahren bei den Sportfreunden Mitglied, ist also noch lange vor dem Wechsel der Vereinsleitung, vor der Wende zu Kunstrasen und vor dem Bau einer Tribüne als Ehrenamtler aktiv geworden, hat die Asche und den Wandel spürbar erlebt. 2011 wurde die Abteilung Frauenfußball ins Leben gerufen und diese Saison spielt die Mannschaft die erfolgreichste Serie der Vereinsgeschichte, stehen auf Platz vier der Tabelle in Schlagdistanz zu Platz drei. Zum großen Teil verantwortlich für diese Erfolgsgeschichte: Bastian Kotkewitz! Schön, dass du ein Teil der Sportfreunde Brackel 61 bist und hoffentlich noch lange bleibst!

Schatzmeister Thomas Lichtenthäler: „Bastian ist ein sehr bescheidener Mensch, stellt sich nicht in den Vordergrund, ist immer mit voller Leidenschaft bei der Sache und tut viele Dinge für den Verein ohne je etwas als Gegenleistung eingefordert zu haben. Einfach ein super Typ!

Trainerkollege Marius Kollenda ergänzt: "Trotz beruflichen Verpflichtungen, Frau und einem Baby findet er dennoch fast immer die Zeit sich für die Frauenmannschaft zum Sportplatz zu bewegen, sich Gedanken um das Training zu machen und seinen Spielerinnen als Gesprächspartner zur Verfügung zu stehen. Ich bin froh, dass die Frauen und ich ihn an unserer Seite haben und möchte ihn nicht missen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.