Gänseköppen - Kurl steht kopf!

Anzeige
Die Messer sind gewetzt und die Gans getauft. Am Freitag hat das amtierende Kurler Gänsekönigspaar Anne I. und Mark I. im Garten des Königs die traditionelle Gänsetaufe vorgenommen. Vor dem versammelten Hofstaat und Kolpingvorstand ist die von Franz Josef Wesselmann liebevoll gestaltete Gans auf den Namen Kolpina Esmeralda getauft worden.
Der Höhepunkt des Jahres im Doppeldorf Kurl und Husen steht an! Vom 8. bis 11. September steht Kurl kopf beim traditionellen Volksfest mit „Gänseköppen“. Die Kolpingsfamilie setzt mit dem Fest die Tradition seit 1923 fort. Allerdings wird seit 2002 nur noch auf eine handwerklich erstellte Gans geschlagen, konstruiert und hergestellt von Franz–Josef Wesselmann.

Mit dem Motto "Forever young" startet man in das 94. Jahr des Bestehens. Und ein besonderes Fest mit dem 50. Gänseköppen braucht auch ein tolles Programm. Die Organisatoren möchten mit ihrem Fest wieder alle ansprechen, "die uns vor zwei Jahren begleitet haben und auch die, die in den vergangenen Jahren vielleicht nicht den richtigen Punkt zum Mitfeiern gefunden haben."

Das Volksfest beginnt bereits am Donnerstag, 8. September um 18 Uhr mit dem Elfmeterschießen der befreundeten Vereine und Gruppierungen im Festzelt und endet am Sonntagabend, 11. September, mit Tanz im Festzelt und Bekanntgabe der Gewinner der großen Tombola.

Darüber hinaus freut sich die Kurler Kolpingsfamilie über zwei besondere Abend-Highlights: Am Freitag, 9. September, wird ab 20 Uhr das Zelt mit der Band Burning Heart zum Beben gebracht. Am Samstag, 10. September präsentiert man ab 20 Uhr einen echten Topact zum Feten und Feiern, der dem Publikum einheizen wird. "Lassen Sie sich überraschen mit den Barmherzigen Plateausohlen", so die Kolpingsfamilie.

Für beide Abende will der Kurler Verein weiterhin moderate Eintrittspreise anbieten. Der Eintritt kostet wie vor zwei Jahren jeweils an der Abendkasse 12 Euro. Im Vorverkauf kosten die Karten jeweils 9 Euro. Wiederum werden alle Veranstaltungen - außer dem großen Festumzug durch das Dorf am Sonntagnachmittag - im Festzelt an der Greveler Strasse stattfinden. Die Kurler Kolpingsfamilie wird wie bisher nur für die beiden Abendveranstaltungen Eintritt nehmen.

Auch in diesem Jahr werden an allen Tagen Lose für die große Tombola verkauft. Der Erlös wird traditionell wohltätigen Zwecken zur Verfügung gestellt, in diesem Jahr der Stiftung „Bene Volens“, die sich um die Förderung von Jugendlichen kümmert.

Bei dem letzten traditionellen Gänseköppen in Kurl 2014 hatte sich übrigens Mark Oelmüller durchgesetzt. Nach mehr als einer Stunde fiel der Kopf der von Franz-Josef Wesselmann liebevoll gestalteten Gans und Mark I. war als neuer König ermittelt.

- Karten für die Abendveranstaltungen sind derzeit noch im Vorverkauf im Reisecenter Grundmann an der Husener Strasse und bei Lebensmittel und Kiosk Heickmann an der Langen Wiese erhältlich. Restkarten werden an der Abendkasse im Festzelt käuflich zu erwerben sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.