Gewerbeverein Brackel mit neuem sechsköpfigem Vorstand // Vorsitzender Thomas Tan löst Frank Wahl ab

Anzeige
Der neue sechsköpfige Vorstand des Brackeler Gewerbevereins (v.l.n.r.): Beisitzer Frank Wahl, Kassierer Peter Becker, 1. Vorsitzender Thomas Tan, 2. Vorsitzende Carmen Schäfer, Geschäftsführer Andreas Ernst und Beisitzer Thomas Kisters. (Foto: Brackeler Gewerbeverein)

Mit neu aufgestelltem sechsköpfigen Vorstand hat sich der Brackeler Gewerbeverein präsentiert: Neuer 1. Vorsitzender ist Thomas Tan (Parfümerie Borgmann), mit seiner Stellvertreterin Carmen Schäfer (Tischlerei Jäger) ist nun auch eine Frau und erfahrene Wegbegleiterin im Vorstand vertreten. Und der bisherige 2. Vorsitzende Andreas Ernst (Stellfeld & Ernst) hat das Amt des Geschäftsführers übernommen. Kassierer bleibt Peter Becker (Volksbank Dortmund). Der bisherige Vorsitzende Frank Wahl (Restaurant wahlfisch) und der bisherige Geschäftsführer Thomas Kisters (Rechtsanwälte Kisters & Spielvogel) rückten - wie angekündigt - als Beisitzer ins zweite Glied.

Ein halbes Jahr früher als im Zehn-Jahresplan vorgesehen wurde in der Sitzung am 26. Juni die neue Besetzung des Vorstands beschlossen. Neu geschaffen wurden auch die beiden Vorstandsposten als Beisitzer.

"Mit der Vorstandsarbeit der letzten Jahre ließ sich deutlich zeigen, wie aktive professionelle und unternehmerische Vereinsarbeit in Brackel funktionieren kann", teilte dazu der ehemalige BGV-Chef und Neu-Beisitzer Frank Wahl mit: "Denn darüber hinaus bekleidet der Vorstand, aufgrund der Einberufung durch den Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka, zwei aktive Posten in dem Lenkungsgremium des Stadtbezirksmarketings. Diese Arbeit wird jeweils durch die Vorstandsmitglieder übernommen und den Mitgliedern des Gewerbevereins vorgestellt."

Wahl weist zudem darauf hin, dass der Gewerbeverein Aktionen oder Anträge und maßgebliche Beiträge zur Entwicklung und Wahrnehmung Brackels in vielerlei Hinsicht über die aktive Positionierung in der Öffentlichkeit hinaus geleistet habe. Laut Wahl haben die Vereinsmitglieder - neben der Begleitung der Flüchtlingspolitik, der aktiven Antragstellung zur Umstrukturierung des innerörtlichen Verkehrs und der bürgernahen Servicestrukturen, von der Reduzierung der Geschwindigkeit auf dem Brackeler Hellweg sowie dessen Umbau zur Einspurigkeit bis hin zum freien WLAN -
wichtige Beiträge im sozialen, kulturellen und meinungsbildenden Raum geleistet.

Wahls Fazit: "Mit der neuen, gestärkten Führungsebene steht der Verein für die Herausforderungen der Zukunft bestens gerüstet da und ist erstmals mit allen Berufssparten - Handwerk, Handel und Freiberuflern - besetzt."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.