Hoffnung erfüllte sich: Körner Bürgerschützen haben einen neuen König

Anzeige
Das neue Königspaar Stefan I. und Gerda I. (2. und 3. v.r.) eingerahmt von den Trophäenschützen (v.l.): Sandra Donis-Franzmann, Dierk Suplie, Bernhard Heinrich, Andreas Berger und Monika Schüring. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Parkplatz hinter dem Körner Ärztehaus |

Am letzten Samstag veranstaltete der Körner Bürgerschützenverein (BSV) sein großes Königsschießen. Ziel war es, einen neuen Schützenkönig zu finden und die seit 2012 andauernde Vakanz damit zu beenden. Denn dieser Zustand durfte keine Dauerlösung für den BSV sein. Und so starteten die Schützen gut gelaunt in diesen Tag und in der Hoffnung, am Abend einen neuen König oder eine neue Königin gefunden zu haben.

Aufgrund der Vakanz wurde der Verein wurde in den letzten vier Jahren von ehemaligen Königspaaren und Vorstandsmitgliedern bei Vogelschießen und Königsbällen befreundeter Schützenvereine vertreten. Dieses Provisorium ging nun zu Ende.

Doch bevor der Holzvogel vom Dorn geholt werden konnte, musste er erstmal von seinen Trophäen befreit werden. Hierzu meldeten sich knapp 20 Schützinnen und Schützen an, um den in 13 Meter Entfernung hängenden Vogel abzuschießen. Zuerst wurde der Vogel durch Andreas Berger von seinem Zepter befreit. Daraufhin schoss Dierk Suplie sowohl den Reichsapfel als auch die Krone ab.

Von den beiden Flügeln wurde der Vogel durch Stefan Dombrowicz und Sandra Donis-Franzmann befreit. Blieben noch der Kopf, der durch Bernhard Heinrich abgeschossen wurde und der Stoss, der von Monika Schüring errungen werden konnte.

Nachdem sich der Platz hinter dem Körner Ärztehaus zum Nachmittag hin gut gefüllt und die Körner Schützen viele befreundete Schützenvereine begrüßt hatten, sollte es richtig spannend werden. Monika Schüring, die 1. Vorsitzende des BSV, bat darum, dass sich alle Königsaspiranten zum finalen Schießen anmelden sollten.

Vakanz endet mit spannendem Wettkampf


Für alle war es überraschend, dass sich fünf Aspiranten anmeldeten. Und so konnten Heinz Gobbrecht, Stefan Dombrowicz, Achim Franzmann, Günther Schüring und Sandra Donis-Franzmann das große Schießen beginnen.

Je länger das Ringen um die Königswürde andauerte, desto weniger Schützen waren noch dabei. Nachdem Heinz Gobbrecht, Sandra Donis-Franzmann und Günther Schüring frühzeitig aus dem Königsschießen ausgestiegen waren, sollte es zu einem spannenden Zweikampf zwischen Achim Franzmann und Stefan Dombrowicz kommen.

Nach gut 70 Schüssen holte schließlich Stefan Dombrowicz den Vogel vom Dorn und konnte die Glückwünsche der Besucher entgegennehmen. Monika Schüring war glücklich: "Ich bin sehr froh, dass wir die Vakanz beenden konnten."

Nachdem die Anspannung von den Körner Schützen abgefallen und die Erleichterung groß war, nun endlich wieder einen König zu haben, ließen die Schützen und Besucher des Festes den Sommertag bei Gegrilltem und Kaltgetränken gemütlich ausklingen.

Am Samstag, 13. August, wird der neue König zusammen mit seiner Königin Gerda I. im Libori-Saal, Paderborner Straße 136, inthronisiert werden. Zu dieser Veranstaltung lädt der BSV Körne wieder alle Körner Bürgerinnen und Bürger ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.