Jahresversammlung der AWO-Asseln/Husen/Kurl komplettiert Vorstand

Anzeige
  Dortmund: AWO Husen, Kühlkamp 2-4 | Sehr gut besucht war trotz Karnevalssonntag die Jahresversammlung des AWO-Ortsvereins Asseln/Husen/Kurl am 07.02.2016 in der Husener Begegnungsstätte am Kühlkamp 2-4. Immer zwischen den zweijährigen Jahreshauptversammlungen mit Vorstandswahlen lädt der Vorstand des Ortsvereins sein Mitglieder zur Jahresversammlung. Hier legt der Vorstand Rechenschaft ab über die im abgelaufenen Jahr geleistete Arbeit.

Vorsitzender Norbert Roggenbach konnte denn auch über ein sehr erfolgreiches Jahr 2015 berichten:
- Dank der am 31.12.15 abgeschlossen 18 monatigen Mitgliederwerbekampagne konnte der Ortsverein 88 neue Mitglieder gewinnen und die Mitgliederanzahl somit deutlich auf 422 steigern.
- Die Besucherzahlen in und um die Begegnungsstätten in Asseln und Husen wurde auf 28.832 Personen gegenüber dem Vorjahr noch einmal um 1,8 % gesteigert.
- Der im Frühjahr 2015 zum Vorsitzenden des Senioreneirats gewählte Franz Kannenberg kommt aus dem eigenen Ortsverein und wurde bei seiner Kandidatur für den Beirat aktiv unterstützt.
- Weitere Umbauarbeiten im Asselner Marie-Juchacz-Haus bescherten den Helfer/innen und Gästen u.a. eine neue, sehr moderne Küche.
- Der 4. Dortmunder AWO-Lauf am 12.04.2015 erreichte mit über 600 Starter/innen einen neuen Teilnehmerrekord.

Erika Schimanski, Hauptkassiererin des Ortsvereins, konnte im Anschluss über glänzende Zahlen zur Haushaltssituation des Ortsverein beisteuern. Ortsvereinsrevisor Manfred Drechsler bescheinigte nach Prüfung der Ortsvereinskasse durch die Revisoren dann auch erneut eine sehr ordentliche, korrekt und übersichtlich geführte Kasse. Den Mitgliedern fiel es daher leicht, dem Vorstand einstimmig die Entlastung zu erteilen.

Für das kommende Jahr versprach Norbert Roggenbach denn auch wieder ergänzende Aktivitäten des Ortsverein neben den schon jetzt über 50 verschiedenen Programmangeboten in jährlich über 1.000 Einzelveranstaltungen. Neben dem norddeutschen Volkssport "Bosseln" am 20.02.2016 wird u.a. am 07.10.2016 eine Wochenfahrt nach Zakopane/Südpolen angeboten. Besonders freuen sich die Ortsvereinsmitglieder auf den neuen mobilen sozialen Helferdienst. Mit Unterstützung örtlicher und überörtlicher Sponsoren sowie Opel Ebbinghaus in Kamen wird in den nächsten Wochen ein neuer, werbefinanzierter Kleintransporter angeschafft, der mehr Mobilität zwischen den Begegnungsstätten Asseln und Husen sowie mehr Service für Mitglieder und Bürger/innen der Region ermöglicht.

Um diese Ziele wirksam zu erreichen, wurden vier frei gewordene Positionen im Vorstand neu besetzt.
- Neuer 1. Schriftführer ist Thomas Brämer
- Neuer stellvertretender Hauptkassierer ist Stephan Altner
- Als neue Beisitzer rückten Carsten Hoch und Peter Berberich in den Vorstand

Die AWO in Asseln/Husen/Kurl geht gestärkt und engagiert aus dieser Jahresversammlung. Auch wenn nach der am kommenden Samstag (13.02.16) durchgeführten Unterbezirkskonferenz der AWO Dortmund kein Mitglied aus Dortmunds größten AWO-Ortsverein im Unterbezirks-Vorstand vertreten sein wird, so wird die AWO-Asseln/Husen/Kurl sicherlich weiterhin eine für die AWO bespielhafte, ausschließlich ehrenamtliche Rolle spielen, den Bürger/innen der Region eine verlässlicher sozialer Partner zu sein.

=> Der Rechenschaftsbericht ist als pdf-Datei abgelegt - hier:
http://www.awo-husen-kurl.de/AWOBericht2015.pdf
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.