Judo: Dortmunder Budo SV verteidigt den Titel der Kreisliga U12

Anzeige
Am Mittwoch, den 26.11.2014, fand der fünfte und letzte Kampftag der Kreisliga der U12 in der Gerhart-Hauptmann Grundschule in Dortmund Schüren statt.
Dabei war die Mannschaft des 1. JJJC Dortmund zu Gast.

Seit April 2014 waren beide Mannschaften in der Kreisliga ungeschlagen und so stand daher schon anfangs fest, dass es an jenem Tag um die alles entscheidende Begegnung geht: Die Mannschaft, die als Sieger die Matte verlässt, wird auch Kreismeister 2014.
Wieder einmal mussten zunächst jeweils acht Judoka gegeneinander in der ersten Begegnung kämpfen.
In der ersten Begegnung gewann der Dortmunder Budo SV durch tolle Würfe souverän mit 5:2. Dabei holten die Punkte: Samuel R. (-28kg), Kjell M. (-31kg), Ajdin O.(-37kg), Nikita G. (-40kg) und Robin H. (-43kg). Bei dem Staffelspiel, das zur Auflockerung jedes Mal bestand des Kampftages ist,mussten sie wiedereinmal krabbeln, laufen, balancieren und rollen.
Dabei liefen folgende acht Kinder eine unglaubliche Zeit von 2.43 Minuten: Adrian B., Samuel R., Ajdin O., Sara D., Niklas B., Jona M.,Denise G. und Zerda K und entschieden so das Staffelspiel ebenfalls für sich.
In der zweiten Begegnung machten die Kids dann mit Selbstvertrauen alles klar. Die zweite Begegnung ging mit einer Bewertung von 5:1 erneut klar an die Kids des BSV. Dabei sicherten Samuel R.(-28kg), Jonas B. (-31kg unentschieden), Denise G. (-37kg), Richard S.(-40kg), Felix S-B. (-43kg) und Jona M. (-46kg) jeweils die Punkte.
Die Kids haben somit in dem zweiten Jahr den Ligatitel der Kreise Unna-Hamm-Dortmund verteidigt und können sich an dem Nikolausturnier in Hamm am Samstag den 07.12.2014, den verdienten Pokal und Goldmedaillen abholen.
Die Wettkampftrainer, Jessica Milke und Robert Maguire, sind stolz auf Ihre Sprösslinge!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.