Kolpingsfamilie Kurl blickt beim Grünkohlessen aufs Jahr 2014 zurück

Anzeige
Das Kurler Johannes-Haus der katholischen Gemeinde St. Johannes Baptista war beim Jahresrückblick mit Grünkohlessen der Kolpingsfamilie gut gefüllt. (Foto: Rohrbeck)
Dortmund: Johanneshaus |

Die Kurler Kolpingsfamilie St. Johannes Baptista ist mit ihrem traditionellen politischen Jahresrückblick ins neue Jahr gestartet.

Im gut gefüllten Johanneshaus konnten die Teilnehmer anhand von Bildern das Jahr 2014 in Kurl noch einmal im Zeitraffer geniessen. Schwerpunkt hierbei war das Volksfest mit dem Gänseköppen. Zur Stärkung hatte Fritz Schnier zudem zünftigen Grünkohl „à la Fritz“ vorbereitet, gekocht und serviert.

Anschließend blickte Dieter Rohrbeck per Multimedia-Vortrag auf 2014 zurück, ging aber auch auf den traurigen Beginn des Jahres 2015 mit den Terroranschlägen in Paris ein. Die Solidarität der Kurler Kolpingsfamilie ist bei den Opfern und ihren Angehörigen.

Nächste Veranstaltung der Kolpingsfamilie ist dann die Jahreshauptversammlung mit Rechenschaftsberichten und Zuwahlen zum Vorstand am Sonntag, 25. Januar, um 10.30 Uhr im Johanneshaus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.