Langjährige Mitglieder bei Maifeier geehrt

Anzeige
Dortmund: Marie-Juchacz-Platz | Im Vorfeld des in diesem Jahr wieder stattfindenden DFB-Pokalendspiels BVB : Bayern München in Berlin (wurde natürlich im Marie-Juchacz-Haus live übertragen!) lud die AWO in Asseln/Husen/Kurl zur traditionellen Maifeier mit Ehrung der langjährigen Mitglieder ins Asselner Marie-Juchacz-Haus ein. Bei klassischem "AWO-Wetter" konnte der Marie-Juchacz-Platz für die Feierlichkeiten genutzt werden. Nach Kaffee und Kuchen, musikalisch untermalt von Helmut Grandt, wurden die langjährigen Mitglieder der AWO für ihre 10-, 25- oder 40-jährige Vereinstreue geehrt. Auch die 10- und 20-jährigen Mitglieder des Fördervereins Marie-Juchacz-Haus wurden geehrt. In diesem Jahr übernahm das Mitglied des Landtages, Nadja Lüders, diese Aufgabe.

Es wurden geehrt:
Für 40 Jahre:
Köster, Friedhelm und Struck, Ilse

Für 25 Jahre:
Völkel, Else; Schäfer, Christa; Dittrich, Elke; Wintermann, Georg; Stolle, Angela; Bonnekoh, Jutta;

Für 10 Jahre:
Neuhaus. Brigitte; Berger, Kornelia; Hamel, Marianne; Schulte, Anneliese; Rüping, Ingeborg; Rostowski, Bernhard; Barnefeld-Müller, Annette; Barth, Margarete; Schaumann, Danuta; Steinweg, Friedhelm; Zuzulla, Petra; Hülsmann-Küchler, Barbara; Adrian, Heike; Groß, Thomas; Einhaus, Gerwin; Niggemeier, Torsten; Puley, Michaela und Klein, Roswitha.

In ihrer "Interviews" mit den Jubilare konnte Nadja Lüders die vielfältigen Gründe erfahren, warum man in die AWO eintritt und ihr dann so lange die Treue hält. So wurden die soziale Verantwortung, das Gemeinschaftsgefühl und das selbst gewollte Engagement vielfach genannt. Aber auch familiäre Tradition und die gesellschaftliche Verantwortung sind Gründe des AWO-Engagements.

Mit über 50 freiwilligen, ausschließlich ehrenamtlichen Helfer/innen im Ortsverein Asseln/Husen/Kurl wären die gebotenen Leistungen sonst gar nicht möglich. Neben den gesellschaftlich wichtigen und allgemein bekannten Angeboten der AWO mit Seniorenbetreuung, BINGO, Kaffee + Kuchen, Mittagstisch oder Musik und Tanz sowie Ausflugsfahrten stehen hier auch z.B. die generationsübergreifenden Bewegungsangebote ("AWO bewegt") von Nordic Walking über Lauftreff, Fahrradtouren, Darten und Kickern aber auch das gemeinsame Erlebnis einer live Fußballübertragung im Mittelpunkt der Angebotspalette.

Eine Jubilarehrung bietet die geeignete Möglichkeit, einmal DANKE zu sagen für das langjährige Engagement und die Treue der Mitglieder für und zur Arbeiterwohlfahrt.
Alle Jubilare erhielten aus den Händen von Nadja Lüders, unterstützt durch den Ortsvereinsvorsitzenden Norbert Roggenbach sowie Christa Makowski (für den Förderverein), Urkunden, Blumen und ein kleines Präsent. Mit dem beliebten BINGO und tollen Preisen schloss schließlich die Maifeier.

=> Mehr Infos - hier: http://www.awo-asseln.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.