PTSV: Rolf Dierks zieht sich endgültig zurück // Dustin Gesinghaus ist neuer Vizepräsident

Anzeige
Das neue PTSV-Präsidium mit (v.l.) Michael Redwanz, Klaus Müller, Claudia Müller, Michael Steup, Patrick Demsa, Dustin Gesinghaus und Tim Exner. (Foto: Niemeyer / PTSV Dortmund)

Präsident Michael Redwanz konnte auf der Jahreshauptversammlung des Post- und Telekom Sportvereins (PTSV) Dortmund von einer guten Entwicklung des Vereins und seiner Fachabteilungen berichten: Der PTSV zählt mit seinen über 1000 Mitgliedern immer noch zu den größten Sportvereinen in Dortmund.

Leider musste die Kassenwartin Claudia Müller von einer angespannten Finanzlage berichten. Wie in allen Vereinen steigen die Ausgaben und die Zuschüsse der öffentlichen Hand schmelzen. Dennoch konnte sie ein ausgeglichenes Ergebnis präsentieren.

Mit Spannung wurden die Wahlen erwartet. Der langjährige Vorsitzende Rolf Dierks – bis dato noch Vizepräsident – zog sich endgültig zurück. Er erhielt viel Lob für seine langjährige Tätigkeit für den PTSV, als Leiter der Leichtathletikabteilung und als Präsident des Gesamtvereins.

So wurde die neue Vorstandsmannschaft gewählt: Präsident bleibt Michael Redwanz (Fußball), neuer Vizepräsident ist Dustin Gesinghaus (Tischtennis), Geschäftsführer ist weiterhin Klaus Müller (Leichtathletik), Schatzmeisterin wieder Claudia Müller (Leichtathletik), ihr Stellvertreter weiterhin Friedhelm Bock (Faustball).

In der Beisitzerriege sind neu Michael Steup (Tischtennis) und Tim Exner (Fußball). Jugendwart bleibt Patrick Demsa (Tischtennis), Pressewart wurde wiederum Manfred Niemeyer (Tischtennis).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.