Überraschungssieg für die 3. Mannschaft des TV Arminius Wickede

Anzeige
Die 3. Mannschaft des TVA Wickede (v.l.): Mia Gedaschke, Charlotte Strobach, Irina Hinz, Laureen Wientzek, Lorena Stocker, Lisa Wolf (Foto: Verein)

Die Mannschaften des Hellweg-Märkischen Turngaus traten in Lipperode an, um bei den zweiten Durchgängen in den Gauligen und Gauklassen die Tabellen ordentlich durchzumischen. Allen voran die 3. Wickeder Mannschaft, die beim ersten Durchgang in der Gauklasse 2 mit einem 7. Platz nicht ganz zufrieden war. Diesmal sollte das Ergebnis besser werden.

Um sich von dem gefährlichen Abstiegsplatz hochzuarbeiten, schlüpfte sogar Trainerin Lisa Wolf noch einmal in den Turnanzug und besserte mit souveränen Übungen am Boden, Balken und Sprung das Punkteergebnis der Mannschaft auf.

Doch neben ihrer Trainerin wollte sich auch das junge Team um Lorena Stocker, Irina Hinz, Charlotte Strobach, Mia Gedaschke und Laureen Wientzek von seiner besten Seite zeigen. Hochkonzentriert und motiviert gingen die Mädchen an die Geräte und konnten beeindruckend zeigen, dass sie trotz ihrer noch jungen Jahre völlig zurecht in dieser Liga turnen.

Schon am Boden begeisterten die Mädchen mit tollen Übungen. Hinter Lisa erturnte Irina mit ihrer Darbietung voller schwieriger Sprünge, die ihr viele Bonuspunkte einbrachten, die zweithöchste Tageswertung. Auch Charlotte zeigte eine souveräne, blitzsaubere Übung. Damit waren die Wickederinnen am Boden nicht zu schlagen.

Als nächste stand der Sprung auf dem Programm - aufgrund der noch mangelnden Körpergröße der jungen Mädchen eine besondere Herausforderung für die Mannschaft. Hier half Lisas Sprungstärke, doch auch der Nachwuchs zeigte eine deutliche Leistungssteigerung. Lorena und Irina konnten den Kampfrichtern mit ihren Sprüngen gute Wertungen entlocken, was am Ende zu Platz 3 am Sprung führte.

Am Paradegerät der Wickederinnen brauchten die Mädchen keine Unterstützung durch die erfahrene Lisa: Lorena, Irina, Charlotte, Mia und Laureen zeigten tolle Übungen und beeindruckten mit ihrer sicheren Technik die Zuschauer. Lorena, jüngste Turnerin des gesamten Starterfeldes, erturnte mit sagenhaften 12,7 Punkten die zweithöchste Wertung des Tages und auch Irina und Charlotte landeten mit ihren Wertungen in den Top Ten. So ging der Barrensieg souverän nach Wickede.

Als Abschlussgerät stand der Zitterbalken an. Hier konnten die Mädchen alles gewinnen oder verlieren. Gleich als erste Turnerin setzte Lorena ein Highlight: Mit einer anspruchsvollen und sauberen Übungen erzielte sie die dritthöchste Wertung und setzte den Kurs für ihre Mannschaftskolleginnen. Auch Mia und Irina hatten ihre Nervosität gut im Griff und machten kaum Fehler. Lisa machte den Sack mit einer sicheren Darbietung zu: Platz 2 am Balken.

Nach diesem tollen Wettkampf war die Freude der Mädchen riesig als bei der Siegerehrung feststand, dass der Tagessieg nach Wickede geht. Insgesamt rutscht das Team damit in der Tabelle auf Platz 4 vor und braucht nun keine Angst mehr vor dem Abstieg zu haben. Zudem konnten sich Lorena (3.) und Irina (5.) auch in der Einzelwertung ganz weit vorne platzieren.

Am Tag darauf musste die 2. Wickeder Mannschaft in der Gauliga 1 durch Verletzungen und Krankheit stark dezimiert an den Start gehen. Mit nur zwei Turnerinnen war die Mannschaft nicht konkurrenzfähig. Dennoch gingen Lena Keßler und Emely Schroer frohen Mutes an ihre nicht einfache Aufgabe. Lena konnte ohne Druck ihre neue Bodenkür präsentieren und wurde dafür mit guten Punkten belohnt. Emely konnte sich als jüngste Turnerin des Wettkampfes am Sprung verbessern. Beide Mädchen zeigten sehr ansprechende Barrenübungen, Lena präsentierte zudem die schwierigste Übung des Tages, Emely turnte besonders sauber.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.