3000 Euro für MegaBar

Anzeige
70 Gäste kamen zur Eröffnung der MegaBar im Hörder Megastore. (Foto: privat)
Siebzig Gäste folgten der Einladung der Dortmunder Schauspielfreunde und des Dortmunder Schauspiels zum Halbzeitgespräch.
Mit dabei Bürgermeisterin Birgit Jörder, Vertreter aus der Kulturpolitik. Vorsitzender Heinz Dingerdissen und Intendant Kay Voges übergaben einen Förderscheck in Höhe von 3.000 € zur Ausgestaltung der neuen MegaBar im Megastore.
Vorstandsmitglied Sebastian Franssen lud zum „Wir machen jetzt politisches Theater“ mit Brigitte Thiel, Mitglied des Rates und im Kulturausschuss, Sascha Westphal, Theaterkritiker und Journalist, Anne-Kathrin-Schulz, Dramaturgin am Schauspiel Dortmund und Chefdramaturg Michael Eickhoff, Schauspiel Dortmund. Aktionen, die in Zusammenarbeit mit bundesweit tätigen Aktionskünstlern umgesetzt wurden, waren Thema. Dass das Dortmunder Schauspiel hier über den für ein Stadttheater zu erwartenden Rahmen „politisches Theater“ auf die Bühne und in die Stadt bringt, wurde vom Theaterfachmann Sascha Westphal bestätigt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.