Chor "CantaStrophe" feiert im Dortmunder Zoo Geburtstag

Anzeige
Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter begleitete die musikalische Safari. (Foto: privat)
Dortmund-Brünninghausen. Ein ganz besonderer Zoo-Rundgang fand jetzt bei strahlendem Sonnenschein im Dortmunder Zoo statt: Anlass war das 15-jährige Bestehen des Chores „CantaStrophe“. Der Chor ging mit großem Publikum durch den Zoo und sang den Tieren Lieder ihrer Heimat.

So kam der Brillenbär in den Genuss eines gesungenen und getanzten Tangos. Es wurde bei „Samba de Brasil“ gut gelaunt gefeiert. Die Nashörner bekamen afrikanische Songs zu Gehör, die Löwen hörten aufmerksam bei „The lion sleeps tonight“ zu. Und sogar der Kakadu machte bei „seinem“ Lied das eine Auge zu.
Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter begleitete die fröhliche Tour und gab immer wieder erstaunliche und wissenswerte Details zu den einzelnen Tieren preis. Das Publikum kam nicht nur in den Genuss tierischer Chormusik sondern auch eines exquisiten Buffets. Und es sang gut gelaunt mit.

Vor dem Siamang-Gehege überreichte der Zoodirektor dem Chor dann die Patenschaftsurkunde für einen Siamang. Dieses Tier kann nämlich – wer hätte es gedacht – richtig singen. Mit Strophe und Refrain.

Aufgrund des großen Erfolges wird der Safari-Tag im Zoo vielleicht noch einmal wiederholt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.