Gärtnern in der City

Anzeige
Die Interessierten setzen sich für mehr Grün im Stadtbild ein. (Foto: Veranstalter)

Dortmund soll grüner werden: Jetzt trafen sich zum ersten Mal 25 am urbanen Gärtnern Interessierte auf Initiative der Grünen Innenstadt West im Union-Gewerbehof.

Das Treffen galt dem ersten Kennenlernen der zukünftigen Gärtner, die teils schon Erfahrungen auf dem Balkon mit dem Ziehen von eigenem Gemüse machen konnten und nun den Wunsch nach Vergrößerung innerhalb einer Gemeinschaft verspüren.
Die Bezirksvertretung der Bündnis 90/DIE GRÜNEN hat bereits im Mai eine Anfrage an die Verwaltung zur Nennung von geeigneten Flächen für das urbane Gärtnern gestellt, bislang jedoch noch keine Rückmeldung erhalten. Um es den städtischen Entscheidern leichter zu machen, sollen das nächste Treffen am Samstag, 22. Oktober, dazu dienen, gemeinsam mögliche Flächen im städtischen Gebiet zu erkunden und eine Karte zu erstellen und somit der Verwaltung konkretere Anhaltspunkte für einen Entscheid zu liefern und aufzuzeigen warum die Etablierung eines solchen Projektes im Bereich Innenstadt-West sinnvoll und erforderlich ist.

Wunsch nach einem Garten


Der Wunsch nach eigenem Gemüse- und Obstanbau, gesundem und frischem Gemüse ohne lange Handelswege und die Aufwertung des Stadtbildes durch mehr Grün und dadurch mehr Aufenthaltsqualität sind nur einige Wünsche der Teilnehmer. Näheres unter: Grüne Innenstadt West. Die Interessierten setzen sich für mehr Grün im Stadtbild ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.