Halbzeitgespräch in der Megabar

Anzeige
Es wurde geplant und gebaut und besonders wurde gefördert. Jetzt ist die neue MegaBar fertig und strahlt in goldenem Licht. Mit gut gewählten Materialien und einem spannenden Raumkonzept wurde ein heimeligen Ort in den eher kühlen Hallen des Megastore geschaffen.
Die MegaBar liegt zwischen den beiden neuen Sälen mit direktem Außenzugang.
Im Sommer kann der Barraum nach außen erweitert werden.
Für den Entwurf und die Gestaltung ist Bühnenbildnerin Susanne Priebs verantwortlich, die Architektur an der Kunstakademie in Düsseldorf studierte. Am Schauspiel Dortmund hat Susanne Priebs alle Bühnen- und Kostümbilder der Inszenierungen von Jörg Buttgereit entworfen.
Künftig werden in der MegaBar auch Diskussionsabende, Lesungen und die beliebten Stückeinführungen und Nachgespräche zu den Inszenierungen stattfinden.
Den Auftakt zur offiziellen Eröffnung macht am 27. Februar, ab 17 Uhr das mit den Dortmunder Schauspielfreunden organisierte „Halbzeitgespräch 2016“.
Erfolgreich hat Kay Voges mit seinem Team den Umzug vom Hiltropwall zum Megastore in Hörde vollzogen. In den letzten Monaten wurde mit viel Einsatz und Liebe zum Detail aus der ehemaligen Lagerhalle des BVB ein spannender Theaterraum geschaffen.
Bei der Ausstattung der MegaBar unterstützen die Dortmunder Schauspielfreunde das Schauspiel Dortmund mit einer Förderung von 3.000 €.
Damit möchte der Verein dazu beitragen, dass die provisorische Spielstätte noch einladender für das Publikum wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.