Hörder Schüler führen durch Ausstellung

Anzeige

Michael Jackson, Beethoven und Chopin, in der Ausstellung „200 Jahre Westfalen. Jetzt!“ im Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, gibt es etwas auf die Ohren.

Am Donnerstag, 18. Februar, 18 Uhr geben Schüler des Instituts für musikalische Bildung aus Hörde den Takt in der Jubiläumsausstellung an. Schlagzeuger, Gitarristen, Pianisten, sogar im Duo, eine Cellistin, Querflötistinnen und eine Band haben sich von den Themen und Exponaten der Ausstellung inspirieren lassen und laden zu einer musikalischen Zeitreise in das Museum und durch die Ausstellung ein.
Die Besucher lauschen klassischen und modernen Musikstücken und erfahren dabei Details über die Region Westfalen in der begleitenden pointierten Ausstellungsführung.
Der Eintritt ist frei. Um Spenden für das Institut für musikalische Bildung werden die Besucher allerdings gebeten. Die Ausstellung „200 Jahre Westfalen. Jetzt!“ ist noch bis zum 28. Februar zu sehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.