'Hundertwasserhaus' in Dortmund-Aplerbeck

Anzeige
Von der U-Bahn-Endhaltestelle aus gesehen, präsentiert sich das 'Hundertwasserhaus' in Aplerbeck mit einem leicht orientalischen Hauch.
Dortmund: Aplerbeck |

Verblüffender Anblick im Südosten Dortmunds: Direkt an der U-Bahn-Endhaltestelle Aplerbeck steht ein auffälliges Haus, das einen unwillkürlich an Friedensreich Hundertwasser denken lässt.

In Wirklichkeit ist das Haus mit der Adresse Marsbruchstraße 12 wohl nur in Anlehnung an diesen Stil erbaut und gestaltet worden, doch auf den ersten Blick fällt das kaum auf. Vielleicht tragen auch die jugendstilartigen Türformen zu diesem Eindruck bei. Alles wirkt irgendwie verspielt (wie passend dazu die Spielhalle im Erdgeschoss!), teilweise sogar ein wenig orientalisch, und hebt sich sehr von den umliegenden Häusern ab. Allenfalls das links anschließende Haus Nr. 10, das in einer ähnlichen Farbe gestrichen ist, bildet einen Übergang zu ihnen. Während dieses laut Fassade aus dem Jahr 1913 stammt, wurde das 'Hundertwasserhaus' angeblich erst um 2001 als Wohn- und Bürogebäude errichtet. Für mein Empfinden ist dem Architekten damit jedenfalls ein eindrucksvoller 'Eyecatcher' gelungen.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
93
Manuela Waldtpflug aus Hattingen | 18.03.2015 | 05:42  
12.567
Elke Preuß aus Unna | 18.03.2015 | 07:16  
2.564
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 18.03.2015 | 15:08  
2.564
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 18.03.2015 | 22:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.