"Leuchte auf" im Atelier Anschnitt

Anzeige
Dortmund: Anschnitt_Atelier für Kunst&Design |

Ehemaliger BvB-Spieler Lars Ricken erwirbt das von Bettina Brökelschen gemalte und an die Stiftung "Leuchte auf" gespendete Bild im Atelier Anschnitt von Tanja Melina Moszyk.

Die Dortmunder Künstlerin Bettina Brökelschen malte beim besonderen Geburtstagsständchen für den BVB im Dortmunder Konzerthaus ein Bild.
Die Dortmunder Philharmoniker und der Dortmunder Opernchor mit Generalmusikdirektor Gabriel Feltz am Flügel und Opernsängerin Jeanette Wernecke spielten das Lied "Leuchte auf mein Stern Borussia!" von Bruno Knust ein.
Dieses vor Ort begonnene und im Atelier der Künstlerin fertiggestellte Werk spendete Bettina Brökelschen der Stiftung "Leuchte auf!".
Nun hat das Bild einen "Käufer" gefunden. Zukünftig wird es beim ehemaligen BVB-Profispieler Lars Ricken die Wände schmücken. Die Künstlerin übergab am Sonntag während ihrer Ausstellungseröffnung im Atelier Anschnitt in Dortmund Hombruch symbolisch das Bild an den neuen Besitzer. Noch kann es jedoch in der Hombrucher Str. 59 dienstags von 15 bis 20 Uhr und sonntags von 11-13 Uhr gemeinsam mit allen anderen Werken der Künstlerin Bettina Brökelschen gesehen werden. Weitere Infos unter www.anschnitt.de oder 0174-3433083.

(Die BVB-Stiftung „Leuchte auf“ ist eine gemeinnützige rechtsfähige Stiftung und wurde im November 2012 von Borussia Dortmund gegründet. Ziel der Stiftung ist es, gemeinnützige Projekte und Organisationen mit finanziellen Mitteln oder ideeller Arbeit zu unterstützen. Ein besonderer Fokus liegt dabei in Dortmund und der Region des Ruhrgebiets.)

Anschnitt_Atelier für Kunst&Design
Diplom-Designerin Tanja Melina Moszyk
Hombrucher Str. 59, 44225 Dortmund
www.anschnitt.de, atelier@anschnitt.de
0174-3433083

(Foto: Olaf Schmidt)
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.